Markt

Zeppelin Reimelt integriert Komponentenprogramm von Zeppelin Systems

27.10.2011 Synergien in Produktion, Entwicklung und im Vertrieb waren ein wichtiges Ziel, als vor zwei Jahren die Zeppelin Systems GmbH die Reimelt Henschel Gruppe erworben hatte. Ein erster großer Schritt in diese Richtung ist nun vollzogen. Reimelt - heute Zeppelin Reimelt - integriert ab sofort das Komponentenprogramm, vornehmlich Schleusen, aber auch Saugfördergeräte und Silos, von Zeppelin Systems.

Anzeige

Komponentenprogramm aus einem Guss (Bild: Zeppelin)

Das Programm ergänzt die erprobten und bewährten Reimelt-Komponenten, die von der Siebmaschine über Filter, Zweiwegeverteiler, Fließbetten und Vibrotrichter reichen, optimal. Damit bietet Zeppelin Reimelt alle Schlüsselkomponenten vom Austragen und Dosieren der Vorprodukte über das Verteilen und Sieben bis hin zur Filterung für einen sicheren und optimierten Prozess in der Lebensmittelbranche. „Insbesondere bei den Schleusen beider Unternehmen gab es große Überschneidungen in den Baureihen“, erklärt Dr. Matthias Kruse, General Sales Manager bei der Zeppelin Reimelt GmbH, Rödermark. „Mit einem einheitlichen Komponentenprogramm können wir in größeren Stückzahlen und damit günstiger und mit größerer Verfügbarkeit produzieren.“

 

Loader-Icon