Markt

Zeppelin Systems übernimmt Kokeisl-Dosiertechnologie

07.05.2012 Zeppelin Systems, Friedrichshafen, hat die Kokeisl-Dosiertechnologie des schweizer Unternehmens Legno in Schönenwerd übernommen. Die Kokeisl-Dosierer werden in den verschiedensten Branchen, beispielsweise in der Pharma- und Lebensmittelindustrie, der Kunststoffbranche, der Chemie oder auch im Agrarbereich eingesetzt.

Anzeige

Die Kokeisl-Dosiergeräte, die mit einer Blendentechnologie arbeiten, zeichnen sich durch einen sehr weiten Stellbereich auf (Bild: Zeppelin Systems)

„Die Kokeisl-Technologie passt hervorragend in unser Portfolio, da sie ein breites Anwendungsspektrum abdeckt“, sagt Rochus Hofmann, Geschäftsführer von Zeppelin Systems. „Trotz ihrer hohen Genauigkeit ist die Technologie einfach und robust.“

Im Mittelpunkt der Technologie steht das sichere und zuverlässige Austragen von Schüttgütern aus Silos, Containern oder anderen Behältern. Von Vorteil ist die hohe Flexibilität des Systems. So lassen sich damit beliebige Mengen an unterschiedlichsten Schüttgütern mit einer hohen Genauigkeit und Leistung dem Produktstrom entnehmen.

(dw)

 

 

Loader-Icon