Markt

Aller guten Dinge sind drei: Mylan darf Meda wohl übernehmen

18.07.2016 Es ist noch nicht offiziell, dafür aber sehr wahrscheinlich: Insidern zufolge erhält Mylan am 20. Juli grünes Licht seitens der EU, Mitbewerber Meda zu schlucken. Damit wäre die Übernahme im dritten Anlauf geglückt.

Aller guten Dinge sind drei: Mylan darf Meda wohl übernehmen

Wenn alles klappt, erhält Mylan am 20 Juli das offizielle Ok von der EU. (Bild: Edyta Pawlowska – Fotolia)

Bedingung sei aber, dass sich Mylan im Gegenzug von bestimmten Geschäftsbereichen trennt. Mit dem Zukauf, für den 7,2 Mrd. US-Dollar im Gespräch sind, will sich Mylan den Zugang zu Märkten wie China, Südostasien Russland und den Nahen Osten sichern.

Hier finden Sie die Meldung auf handelsblatt.com.

Loader-Icon