Immer sauber bleiben

Aseptische Messstellen und Sensorik für die pharmazeutische Industrie

05.11.2002

In der pharmazeutischen Industrie wird die Produktqualität ganz entscheidend von einem exakt definierten und reproduzierbaren Herstellungsprozess beeinflusst. Die zur Prozesssteuerung erforderliche Sensorik muss folglich nach zwei entscheidenden Kriterien beurteilt werden: einerseits die Zuverlässigkeit der Messung an sich, andererseits – und mindestens genauso wichtig – eine während der CIP-Reinigung und der Sterilisation leicht abreinigbare Konstruktion der kompletten Messstelle.

Heftausgabe: Oktober 2002

Über den Autor

Kai Löblein
Loader-Icon