Markt

Astra Zeneca vergibt Lizenz für Grippe-Impfstoff

02.09.2015 Astra Zeneca hat dem japanischen Unternehmen Daiichi Sankyo die Lizenz erteilt, den Grippe-Impfstoff Flu Mist Quadrivalent für den japanischen Markt zu entwickeln und zu vertreiben.

Astra Zeneca vergibt Lizenz für Grippe-Impfstoff

Für die weitere Entwicklung und Vermarktung des Impfstoffs auf dem japanischen Markt ist ab jetzt Daiichi Sankyo verantwortlich (Bild: Olivier – Fotolia)

Phase-III-Studien bezüglich der Sicherheit und Wirksamkeit des Impfstoffs fanden bereits in der Grippe-Saison 2014/2015 statt, ein Antrag für die Zulassung auf dem japanischen Markt ist in Vorbereitung. Für den als Nasenspray zu verabreichenden Impfstoff überweist Daiichi Sankyo Astra Zeneca zunächst eine Vorausgebühr; später folgen dann verkaufsabhängige Zahlungen. Daiichi Sankyo übernimmt die vollständige Verantwortung für die weitere Entwicklung und Kommerzialisierung des Impfstoffs in Japan

Hier finden Sie die englische Originalmeldung.

Loader-Icon