Für CIP- und SIP-Prozesse

Ausfahrbarer Rotationsreiniger Popup Whirly

06.03.2019 Der neue Rotationsreiniger „Popup Whirly“ von Lechler wurde speziell für Reinigungsaufgaben konzipiert, bei denen beengte Einbauverhältnisse vorherrschen oder die Düsen nicht dauerhaft in den zu reinigenden Raum hineinragen dürfen.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • kompakt
  • dichtet zuverlässig ab
  • keine externe Energieversorgung nötig

Der Rotationsreiniger wird zum Beispiel für die Reinigung von Zuführleitungen in Prozesstanks, die Reinigung von Abluftkanälen oder die Reinigung von Behältern mit Einbauten (z.B. Rührwerken) eingesetzt. Der Reiniger zeichnet sich durch sehr kompakte Abmessungen aus und wird durch eine Gewinde- oder Flanschverbindung bündig an der Behälter- bzw. Leitungswand installiert. Bei ca. einem bar Flüssigkeitsdruck fährt ein Düsenrotor mittels Hubbewegung aus dem Gehäuse und startet den Reinigungsprozess durch Rotation. Nach dem Reinigungsprozess wird der Düsenrotor durch Verringerung des Drucks federbehaftet wieder in den geschlossenen, zuverlässig abgedichteten Zustand zurück gefahren. Der einfache Aufbau sorgt für niedrige Investitionskosten, und durch den Antrieb durch das Reinigungsmedium ist auch keine externe Energieversorgung notwendig. Aufgrund der verwendeten hochwertigen Edelstahl- und Kunststoffwerkstoffen kann der Rotationsreiniger sowohl in SIP- als auch in CIP-Prozessen eingesetzt werden.

Powtech 2018 Halle 1 – 445

Zur Homepage.

lechler_popup_whirly_9971393_w800

Bild: Lechler

Anzeige
Loader-Icon