Messgerät Sensor

(Bild: Katronic)

Entscheider-Facts

  • Mit dem beschriebenen portablen Clamp-on-Ultraschall-Durchflussmesser ist ein Öffnen von Rohrleitungen sowie damit verbundene Anlagenstillstände nicht nötig.
  • Die Wandler des Messsystems werden auf Rohrleitungen aufgeklemmt und messen durch diese hindurch. Eine Montage mit speziellen Verbindungselementen, Flanschen oder ähnlichem entfällt.
  • Die Installation des nicht-invasiven, tragbaren Messsystems ist einfach und schnell sowie ohne rohrspezifische Einschränkungen möglich.

Es gibt viele Prozesse, bei denen ein sauberer Betrieb unerlässlich ist, zum Beispiel in der Lebensmittelindustrie, Feinchemie und Biowissenschaften. Reinigungen und Umrüstungen können viel Zeit in Anspruch nehmen, ebenso wie Formalitäten und Genehmigungsverfahren, die es ermöglichen, neue Geräte zu installieren.

Der Katronic-Vertriebspartner und Messgerätespezialist WE Instrumentation stellte fest, dass einer seiner wichtigsten Kunden de facto ein Problem damit hatte, eine Genehmigung für die Installation neuer Durchflussmessgeräte zu erhalten. In der Regel dauert es bis zu sechs Monate, bis eine Erlaubnis für eine Messgeräteinstallation erteilt und in Rohrleitungen vor Ort eingegriffen werden kann. Die Kosten der Geräteanschaffung werden nicht selten durch die Kosten der Genehmigungsverfahren in den Schatten gestellt, was es den Technikern vor Ort meist erschwerte, Prozessverbesserungen vorzuschlagen und zeitnah umzusetzen.

 

Vorteile der berührungslosen Technologie

Der Standort hatte in der Vergangenheit bereits Clamp-on-Ausrüstung getestet, stellte aber fest, dass diese nicht einfach einzurichten war und teilweise schlechte Ergebnisse lieferte, so dass man wenig Vertrauen in diese Technologie hatte. Allerdings wurden auch die Vorteile dieser berührungslosen Technologie erkannt – kein Eindringen in die Rohrleitungen, keine langwierige Untersuchung oder Genehmigung durch die Zentrale. Vor Ort bestand ein Problem mit zahlreichen Brauchwasserleitungen die durch das Werksgelände verliefen. Von diesen verfügte keine über eine Einbau-Durchflussmessung, wonach eine Überwachung des Durchflussverbrauchs, etwaige Datentrends oder auch ein Abbild der tatsächlichen Anlagenleistung unmöglich waren.

Martin Adams von WE Instrumentation stellte den Ingenieuren vor Ort die Clamp-on-Durchflussmesser von Katronic vor. Matt Bird von Katronic besuchte die Versuchsmessstelle und wies in die Geräte ein, indem er mit einem tragbaren Durchflussmessgerät Katflow 200 schnell gute Messergebnisse erzielte. Einer der Hauptvorteile der Messsysteme ist die Tatsache, dass die Ultraschall-Datenerfassung bei allen Durchflussmessern der Produktserie identisch ist, sodass eine Messung mit einem portablen Messgerät in jedem Fall die Leistung eines fest installierten Durchflussmessers imitiert. Die Installation ist mithilfe des akustischen Sensorpositionierungsassistenten des Herstellers sehr einfach. Dieser Assistent ermöglicht eine genaue Positionierung der Sensoren.

Nach der erfolgreichen Vorführung gab der Betreiber eine erste Bestellung von stationären Ultraschalldurchflussmessern auf, der weitere Bestellungen folgten – nachdem sich die erste Charge als ebenso erfolgreich erwiesen hatte, wie das bei der Vorführung verwendete Gerät. Dieses Ergebnis zeige, „dass Clamp-on-Durchflussmessung die einzige Technologie ist, die nachgerüstet werden kann“,
kommentierte Martin Adams von WE Instrumentation, und sei eine Lösung „wo Firmenpolitiken Freigaben zum Öffnen von Rohrleitungen aufgrund potenziellen Einbringens von Verunreinigungen und drohender Unterbrechung von Produktionsprozessen nahezu unnötig machen.“

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Katronic AG & Co. KG

Gießerweg 5
38855 Wernigerode
Germany