| von Redaktion
  • für Forschung, Entwicklung und Up-scaling
  • Mengen bis 5 l
  • kompaktes Gerät

Der kompakte Granulator benötigt nur einen E-Netz- sowie ein Heiß-/Kaltwasseranschluss für den Arbeitsbehälter. Bedienung und Installation sind einfach und werden praktisch im „Plug & Play“-Modus durchgeführt. Die pulverförmigen Ausgangsstoffe werden manuell in das Arbeitsgefäß gefüllt und im Anschluss über einen am Boden des Arbeitsgefäßes sich schnell drehenden Ankerrotor in eine dreidimensionale spiralförmige Bewegung versetzt, so dass innerhalb weniger Minuten eine homogene Verteilung der Mischung erreicht wird. Nach der manuellen Zugabe des flüssigen Bindemittels verbinden sich die Pulverpartikel zu Granulatkernen, die sich schließlich zu Granulatkörnern ausbilden. Ein vertikal rotierender Zerhacker zerkleinert entstehende Agglomerate und unterstützt die Bildung gleichmäßig geformter Granulate mit einer engen Partikelgrößenverteilung. Nach Abschluss des Granulationsprozesses wird der Arbeitsbehälter mit dem feuchten Granulat entnommen und zur Weiterverarbeitung (Sieben, Trocknung) entleert.

Hier geht‘s zur Firma.

Top Drive Granulator TDG-Lab 1402pf908

Kostenlose Registrierung

Der Eintrag "freemium_overlay_form_pf" existiert leider nicht.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?