Federelastische PTFE-Dichtungen
| von Fabian Liebl
Dichtungen aus PTFE unterliegen keiner Alterung (Bild: GFD)

Dichtungen aus PTFE unterliegen keiner Alterung (Bild: GFD)

Unter Berücksichtigung der Anwendung wird individuell der Hüllenwerkstoff aus PTFE, einem PTFE- Compound oder einem anderen hochbeanspruchbaren Polymer (wie z. B. UHMW-PE, PEEK etc.) ausgewählt. In Verbindung mit einer Edelstahlfeder wird die Dichtung dauerhaft elastisch. Auch hier stehen anwendungsabhängig verschiedene Federwerkstoffe zur Verfügung. Dichtungen aus PTFE sind nahezu universell chemikalienbeständig und einsetzbar in Temperaturbereiche von -250 bis 316°C, die über oder unter den Grenzen von Elastomerdichtungen liegen. Die Dichtungen haben einen sehr geringen Reibkoeffizient und sind auch für den Trockenlauf geeignet. Dichtungen aus PTFE unterliegen keiner Alterung.
GFD bietet je nach Anwendung, Dichtungen aus PTFE-Werkstoffen mit spezieller Zulassung an, die den Lebensmittelrechtlichen Bestimmungen, wie z. B. der Lebensmittel- und Bedarfsgegenständeverordnung, den FDA-Anforderungen, 3-A® Sanitary-Standard, USP VI usw. entsprechen.

Valve World 2010 Hall3 3 – J 38

infoDIRECT 1006PF313

 

 

Der Eintrag "freemium_overlay_form_pf" existiert leider nicht.