Mikrodosierer zur kontaminationsfreien Dosierung von Schüttgütern

Gestiegene Rohstoffpreise auf der einen Seite und der hoher Qualitätsanspruch an das finale Produkt auf der anderen, machen die Auswahl eines geeigneten Dosiersystems für den Anwender immer schwieriger. Insbesondere die Anschaffungskosten von Maschinenkomponenten spielen bei steigendem Wettbewerb eine wichtige Rolle. Hier sollen die kostengünstigen Mikrodosierer der Baureihe MBF und MBW von WAM Abhilfe schaffen. Sie eignen sich zum gravimetrischen und volumetrischen Dosieren verschiedener Schüttgüter.

Der MBF Mikrodosierer wurde vorallem für die Lebens- und Futtermittelindustrie entwickelt und besteht vollständig aus Edelstahl. Wegen seiner Nahrungsmitteltauglichkeit in Kombination mit der Atex-Konformität werden mit ihm häufig Kaffee, Maismehl, Eierpulver, Zucker und ähnliche Produkte dosiert. Der Dosierer wird aber auch in der Chemie-und Kunststoffindustrie eingesetzt. Auch hygroskopische und Klumpen bildende Medien können gefördert werden. Der Typ MBW dagegen wird bei mittelmäßig bis gut rieselfähigen Medien eingesetzt.

Einfach auseinanderbauen

Bei den Modellen aus rostfreiem Stahl sind alle Komponenten aus Edelstahl 1.4306 oder auf Wunsch aus 1.4404. Die Modelle, die nicht aus Edelstahl bestehen, haben einen innenliegenden Trog aus haftfreiem Synthetikmaterial mit robuster, selbsttragender, jedoch flexibler Struktur. Anbackungen, Verklumpungen oder Verstopfungen werden dadurch vermieden. Sämtliche Mikrodosierer sind so konstruiert, dass sie sich für Wartungszwecke schnell und einfach demontieren lassen. Sie verfügen über einsatzabhängige Wellenabdichtungen mit Dauerfettschmierung für 24h-Betrieb

Der Hersteller bietet die Mikrodosierer mit verschiedenen Dosierleistungen an. Der Typ MBF 042 deckt den Bereich von 3 bis 150dm3/h ab, der MBF 073 die Dosiermenge von 10 bis 1000dm3/h. Das Modell MBF 114 kann 40 bis 4200 dm3/h dosieren, wobei es sich hierbei um rein theoretische Leistungswerte ohne Berücksichtigung spezifischer Produktfaktoren handelt.Zur Erweiterung des Leistungsbereichs sind Geräte mit Regelantrieb lieferbar.

Um unerwünschte Brückenbildung zu vermeiden, stehen diverse Homogenisier- und Dosierwerkzeuge zur Verfügung. Die Auswahl des geeignetenDosierwerkzeugs findet nach einem einfachen Schema statt: Grundsätzlich werden vier verschiedene Grundwerkzeuge angeboten, die der Anwender in Abhängigkeit vom zu dosierenden Material auswählen kann, je nachdem, ob feine Pulver, Granulate, faserige oder flockige Stoffe zu dosieren sind.

infoDIRECT 1003pf614

 

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

WAM GmbH

Dornierstr. 10
68804 Altlußheim
Germany