Spetec_1905pf024_EasyClick_Pumpen

(Bild: Spetec)

| von Sascha Erles
  • µl/min bis  l/min
  • konstanter Anpressdruck
  • einfacher Schlauchwechsel

Die peristalitsche Pumpe reguliert den Anpressdruck nach zunehmenden Verschleiß des Schlauches automatisch über einen Federmechanismus. Eine individuelle Einstellung des Anpressdruckes, der auf den  Schlauch wirkt, ist nicht mehr erforderlich. Peristaltische Pumpen eignen sich besonders zum kontinuierlichen und pulsationsarmen Fördern von Flüssigkeiten, ohne dass das Fördermedium mit beweglichen Teilen in Berührung kommt. Abhängig von der Größe des Pumpenkopfes kann die Pumpe mit ein bis fünf Kanälen bestückt werden. Je nach Größe des Kopfes sowie des Schlauchdurchmessers sind Fördermengen in den Bereichen von µl/min bis  l/min möglich.

Zur Website des Herstellers.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_pf" existiert leider nicht.