Hygienic Design

Hygienic Design

Unter Hygienic Design fassen wir alle Aspekte, die bei der hygienischen Gestaltung von Anlagen und Komponenten relevant sind.

Bild: Kadmy – Fotolia  Containment
Regulatorische und technische Trends bei geschlossenen Systemen

Containment wird zum Muss

Containment-Maßnahmen sind teuer und viele Betreiber versuchen daher immer noch, sie zu vermeiden. Neue Gesetzgebung wird diese Perspektive jedoch schon bald verschieben. Die Frage lautet dann nicht mehr ob, sondern lediglich wieviel Containment in der eigenen Anlage notwendig ist. Und auch außerhalb der bloßen Regularien entwickelt sich das Feld dynamisch weiter.Weiterlesen...

Melanie Bauer www.mb-photodesign.com
„Es gibt immer eine Lösung“

P+F Interview mit Dr. Gerd Sagawe, Mitglied der Geschäftsleitung, Envirochemie

Die Wasserversorgung für die Industrie sicherzustellen, ist eine wachsende Herausforderung. Dr. Gerd Sagawe, Mitglied der Geschäftsleitung der Envirochemie Gruppe, erklärt aktuelle Entwicklungen angesichts steigender Ansprüche und zunehmendem Sicherheitsbedürfnis.Weiterlesen...

olympus_provi_cm20_295x235p431x343
Sichere Kultur-Überwachung

Inkubations-Monitoringsystem Provi CM20

Mit dem Modell Provi CM20 stellt Olympus auf der Analytica ein Inkubations-Monitoringsystem vor, das den Vitalitätszustand von Zellkulturen überwacht, ohne dass diese aus dem Inkubator herausgenommen werden müssen.Weiterlesen...

Das Processlab von Diosna bietet auf 300 m² verschiedene Anlagenoptionen Möglichkeiten der experimentellen Umsetzung. (Bild: Diosna)
GMP-Produktion

Diosna eröffnet Pharma-Technikum „Processlab“

Der Pharma-Anlagenbauer Diosna Dierks und Söhne hat im Frühjahr 2020 sein neues Technikum fertiggestellt. Im „Processlab“ bietet der Experte für Feuchtgranulierung Tests und Optimierungen für verschiedene Produktionsverfahren unter GMP-Bedingungen an.Weiterlesen...

Alfa Laval_CultureOne_left
Saubere Zellkultur-Ernte

Single-Use-Separatorsystem für die Biopharma-Produktion

In der biopharmazeutischen Industrie hat sich ein großer Wandel hin zu flexibleren Zellkultur-Produktionssystemen vollzogen, die auf kleineren Anlagen mit Einweg-Verarbeitungsanlagen beruhen. Für den primären Ernteschritt solcher Kulturen hat Alfa Laval ein Single-Use-Separatorsystem entwickelt.Weiterlesen...

green tea. cup of green tea with flowers and fruit pieces. blend
Schnell mischen, lange genießen

Mischtechnik für professionelle Teeaufbereitung

Tee ist ein hochwertiges Handelsprodukt. Damit die hohe Produktqualität erhalten bleibt, müssen Hersteller von Teemischungen hohe Ansprüche an den Mischprozess stellen: Auch bei gründlichem Mischen von Ausgangsstoffen sowie festen und flüssigen Aromen darf das Produkt keinen Schaden nehmen.Weiterlesen...

Die Analytica 2020 wird auf den 19. bis 22. Oktober 2020 verschoben. (Bild: Analytica / Messe München)
Fachmesse für Analysentechnik

Analytica bekommt virtuelle Erweiterung

Die Analytica, Fachmesse für Labortechnik, Analytik und Biotechnologie, wird um ein virtuelles Format erweitert. Damit sollen auch diejenigen Aussteller und Besucher teilnehmen können, die wegen Reiserestriktionen nicht im Oktober nach München kommen können.Weiterlesen...

Das Biotech-Geschäft beschert Lonza stabiles Wachstum. (Bild: Lonza)
Biopark Visp

Lonza erweitert Kapazitäten für mikrobielle Fermentation

Der Pharmakonzern Lonza plant eine Erweiterung seiner mikrobiellen Produktionsanlagen am Standort Visp, Schweiz. Die 3.000-l-Anlage zur mikrobiellen Fermentation ist bereits die sechste im dort im Bau befindlichen Biopark.Weiterlesen...

Blick in die Produktionshalle des Lödige-Stammwerks in Paderborn: Hier wird bis 2021 einer der größten Einzelaufträge der Firmengeschichte realisiert. (Bild: Lödige)
Großauftrag für Zellulosefaser-Produktion

Apparatebauer Lödige erhält Großauftrag

Der Mischer- und Apparatehersteller Lödige hat einen der größten Einzelaufträge in der Unternehmensgeschichte erhalten. Das Unternehmen soll sechs Reaktoren für einen Chemiekonzern nach Asien liefern. Weiterlesen...

Robotergestützte Abfüllung von Radiopharmaka in Dresden-Rossendorf. (Bild: Rotop)
Standort Dresden-Rossendorf

Rotop eröffnet neue GMP-Anlage für Nuklearmedizin

Der Nuklearmedizin-Spezialist Rotop hat in Dresden-Rossendorf eine neue GMP-Produktionsstätte für Radiopharmaka in Betrieb genommen. Bei dem über 9 Mio. Euro teuren Projekt handelt es sich um die größte Investition in der Unternehmensgeschichte.Weiterlesen...