Verbindung BFM
Durch die relative Faltenfreiheit der installierten BFM® Verbindung und die Oberflächenbeschaffenheit des Materials wird eine Verschmutzung der Verbindung von vorne herein minimiert (Bild: Walter Gerätebau)

Durch die relative Faltenfreiheit der installierten BFM® Verbindung und die Oberflächenbeschaffenheit des Materials wird eine Verschmutzung der Verbindung von vorne herein minimiert (Bild: Walter Gerätebau)

Einmal eingesetzt, sitzt die Verbindung buchstäblich bombenfest: Staubdicht, ohne Verrutschen und mit minimalem Verschleiß widerstehen sie selbst solchen Explosionen im Inneren, die die herkömmlichen Schlauchklemmbefestigungen bereits zerstört hätten. Somit können diese Verbindungen nicht nur die Hygiene, sondern auch die Sicherheit im Betrieb erheblich verbessern. Durch die relative Faltenfreiheit der installierten Verbindung und die Oberflächenbeschaffenheit des Materials wird eine Verschmutzung der Verbindung von vorne herein minimiert. Wenn eine Reinigung doch notwendig wird, kann diese entweder im CIP-Verfahren ohne Entfernen der Verbindung stattfinden, oder aber die BFM-Verbindung kann ohne Einsatz von Werkzeugen im Handumdrehen ausgebaut, gereinigt und sauber wieder eingesetzt werden.

 

 

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Walter Gerätebau GmbH

Neue Heimat 16
74343 Sachsenheim
Germany