Medikamentenfertigung

Additive Fertigung von Medikamenten. (Bild: THM)

Entscheider-Facts

  • Der 3D-Druck wird auch in der Arzneimittelproduktion immer wichtiger.
  • Neben personalisierter Medizin eröffnet der 3D-Druck die Möglichkeit, Arzneimittel mit maßgeschneiderten Freisetzungsprofilen herzustellen.
  • Allerdings stellt der 3D-Druck von Medikamenten hohe Anforderungen an die dort eingesetzten Polymere und Hilfsstoffe.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?