Medikamentenfertigung

Additive Fertigung von Medikamenten. (Bild: THM)

Entscheider-Facts

  • Der 3D-Druck wird auch in der Arzneimittelproduktion immer wichtiger.
  • Neben personalisierter Medizin eröffnet der 3D-Druck die Möglichkeit, Arzneimittel mit maßgeschneiderten Freisetzungsprofilen herzustellen.
  • Allerdings stellt der 3D-Druck von Medikamenten hohe Anforderungen an die dort eingesetzten Polymere und Hilfsstoffe.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?