Hubergroup Wasserperlen auf lackierter Oberfläche

Die stark wasserabweisende Oberfläche des Lacks ermöglicht eine verlängerte Haltbarkeit verpackter Produkte. (Bild: Hubergroup)

| von Redaktion

Mithilfe einer überarbeiteten Formulierung der Bindemittel des wasserbasierten Hydro-X GA Water Barrier Lack kann die sonst notwendige Kaschierung einer PE-Folie als Wasserbarriere entfallen. Papierverpackungen mit dem Barrierelack können laut Hersteller in den bewährten Kreislauf des Altpapier-Recyclings gegeben werden. Die Umstellung von einer herkömmlichen Verpackung zu einer reinen Papierverpackung mit Barrierelack bedeutet eine kostengünstige und umweltfreundlichere Alternative für Inverkehrbringer.

Laut Hersteller ermöglicht der Barrierelack eine stark wasserabweisende Oberfläche und verlängert so die Haltbarkeit verpackter Produkte. Besonders geeignet sei der Lack daher für Anwendungen, bei denen feuchtigkeitsempfindliche Nahrungsmittel wie Zucker oder Mehl sowie Trockenfutter verpackt werden, aber auch für Anwendungen aus dem Non-Food-Bereich, beispielsweise Zementverpackungen und Umverpackungen für Kopierpapier. Der Hydro-X GA Water Barrier Lack eignet sich für gestrichene sowie ungestrichene Papiere.

Kostenlose Registrierung

Der Eintrag "freemium_overlay_form_pf" existiert leider nicht.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?