Servomotoren für kürzere Füllzyklen

Bag-in-Box-Füller Astepo

19.03.2018 Im kompakten Astepo High Speed Low Acid Bag-in-Box-Füller hat Alfa Laval die Dauer der Füllzyklen verkürzt durch den Einsatz von Servomotoren, die den Aseptik-Füllkopf und die Beutelzufuhr ansteuern. Beutel und Formatwerkzeuge sind schnell und einfach zu wechseln.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • für Beutel von 3 bis 25 l
  • ca. 500 Beutel/h
  • fortlaufende Steril-Kontrolle
alfa laval 1803pf001_Astepo Achema AnugaFoodtec Conraiment

(Bild: Alfa Laval)

Die Maschine kann ein breites Spektrum an Beuteln und Produkten befüllen, unter Verwendung unterschiedlicher handelsüblicher 1” Verschlüsse. Die lineare Bag-in-Box-Füllmaschine ist geeignet für saure (pH <4.5) und niedrig saure Produkte (pH >4.5), wie Säfte, Erfrischungsgetränke, Saftkonzentrate, Pürees, bis hin zu Molkereiprodukten wie Speiseeismischungen oder aromatisierte UHT Milch. Speziell entwickelt für die Sterilbefüllung aseptischer Beutel von 3 bis 25 l läuft die Füllmaschine vollautomatisch und ermöglicht einen kontinuierlichen Füllprozeß. Die implementierte Servotechnik ermöglicht der Maschine mehr als 500 Beutel/h, basierend auf 10-l-Beuteln, zu befüllen. Die verwendeten Beutel sind vorbehandelt mit Gammastrahlen, mit einem breiten Spektrum handelsüblicher Kappen in flacher stabiler Ausführung, oder Spenderkappen, sowohl wärme- als auch nichtwärmebeständig, mit hohem oder niedrigem Verschluß.

Produktberührende Teile der Füllmaschine sind aus Edelstahl AISI 316 gefertigt. Das Füllventil hat eine EHDGE – Zertifizierung und die Maschine entspricht den FDA-Regeln. Der Füllkopf und produktberührende Flächen werden mit Dampf sterilisiert, und die Anlage ist voll CIP-fähig. Die Kappen werden im Sterilisationstunnel mit einem überwachten Strom von Stickstoff-Peroxid und Dampf vor der Einführung in den Füllkopf sterilisiert. Alle beweglichen Teile sind durch überwachte Dampfbarrieren geschützt, und der aseptische Füllkopf bleibt steril bei kontrollierter Temperatur und Luft-Überdruck. Integriert in das Maschinengestell ist eine Druckluftgruppe aus zwei Steril-Mikrofiltern und Elektroheizern zum Erwärmen der Luft, die der Kammer zugeführt wird. Die Füllmaschine wird mit SPS und einem Bedien-Touchscreen gesteuert. Sie ist ausgestattet mit Autodiagnose für die Rückverfolgbarkeit von Produkten, sowie einem Fail-Safe-System für eine fortlaufende Kontrolle der Sterilbedingungen in der Anlage.

Anuga Foodtec Halle 8.1 Stand A10/ B11

Achema Halle 4.0  Stand  D4

Mehr Informationen auf der Website des Anbieters.

1803pf902

1804pf910

1810pf918

 

Anzeige
Loader-Icon