Markt

BASF baut Nutrition & Health um

28.04.2014 Die BASF will den Bereich Nutrition & Health umorganisieren, und damit die eigene Wettbewerbsfähigkeit ausbauen sowie das Wachstum fördern. Um veränderte Konsumentenbedürfnisse und die regional bestimmte Nachfrage zu verbessern, passt das Unternehmen unter anderem das Produktportfolio an.

BASF baut Nutrition & Health um

Eine Citral-Anlage wie diese am Hauptstandort Ludwigshafen will die BASF bis 2016 im Rahmen mehrerer Umstrukturierungsmaßnahmen in Asien bauen (Bild: BASF)

In Asien baut der Konzern zusammen mit dem Joint-Venture-Partner Petronas eine Citral-Anlage. Die Inbetriebnahme ist für 2016 geplant. Weiterhin will das Unternehmen den norwegischen Standort Brattvåg für niedrig konzentrierte Omega-3-Fettsäuren verkaufen, um sich stärker auf den Markt für hochkonzentrierte Omega-3-Fettsäuren zu konzentrieren.

Insgesamt will der Konzern Marketing, Vertrieb und Verwaltung stärker an die regionale Marktdynamik anpassen und stellt dazu ein weltweit verantwortliches Marketing- und Innovationsteam zusammen. Dieses Team soll die Entwicklung kundenorientierter Produkte und deren schnelleres Einführen unterstützen.

Aufgrund dieser Maßnahmen sollen bis Ende 2015 weltweit etwa 260 Stellen in Produktion, Marketing und Verwaltung wegfallen. Im Anschluss will das Unternehmen prüfen, inwiefern es die Wettbewerbsfähigkeit des Segments Performance Products erhöhen kann.

Loader-Icon