Markt

BASF führt ‚Squeeze out‘ bei Pronova Biopharma durch

04.02.2013 BASF, Ludwigshafen, hat die Akquisition von Pronova Biopharma in Lysaker, Norwegen, mit der Auszahlung des Barangebotspreises an die Pronova-Aktionäre abgeschlossen. Gleichzeitig wurden die angedienten Aktien an die BASF übertragen. Die BASF hält damit einen Anteil von 98,19 % an Pronova.

BASF führt ‚Squeeze out‘ bei Pronova Biopharma durch

Nachdem die BASF mehr als 98 % der Aktien von Pronova Biopharma gekauft hat, sollen die verblieben Aktionäre gemäß den gesetzlichen Vorschriften ausgeschlossen und abgefunden werden. Im Bild: Produktionswerk von Pronova (Bild: Pronova Biopharma)

Um die bei Minderheitsaktionären verbliebenen Aktien des Herstellers von ungesättigten Fettsäuren (Omega-3-Fettsäuren) zu erwerben, wird BASF das dafür vorgeschriebene Verfahren zum Ausschluss von Minderheitsaktionären (Squeeze out) gemäß dem norwegischen Gesetz für Aktiengesellschaften und dem Wertpapierhandelsgesetz durchführen. Die BASF bietet dabei den Preis von 13,50 norwegischen Kronen pro Aktie. Dies entspricht dem Preis des vorangegangenen freiwilligen Barangebots der BASF. Wir gehen davon aus, dass der Squeeze out innerhalb der nächsten Tage vollzogen wird.

Die BASF beabsichtigt, Pronova vollständig in die Firmengruppe zu integrieren. Pronova wird ein zentraler Bestandteil des Omega-3-Geschäfts der BASF.

(dw)

Loader-Icon