Starkes Geschäftsjahr 2017

Beiersdorf verkündet erneut Rekordumsatz

06.03.2018 Beiersdorf hat im Geschäftsjahr 2017 den Erfolgskurs der letzten Jahre fortgesetzt. Beim Wachstum hat das Unternehmen die Konkurrenz übertroffen.

Anzeige
Beiersdorf im 1. Halbjahr: nominaler Umsatz auf Vorjahresniveau

„Beiersdorf ist stark aufgestellt. Das spiegelt sich in den Geschäftszahlen 2017 überzeugend wider“, erklärt Vorstandsvorsitzender Stefan Heidenreich. (Bild: Beiersdorf)

Sowohl der Unternehmensbereich Consumer als auch Tesa erzielten ein deutlich über dem Markt liegendes Umsatzplus. Gleichzeitig steigerten beide Unternehmensbereiche ihre Marktanteile und verbesserten ihre Ergebnisse. Der Konzernumsatz legte organisch um 5,7 % zu und stieg auf über 7 Mrd. Euro. Der Unternehmensbereich Consumer steigerte den Umsatz organisch um 4,7 %. Tesa erzielte ein organisches Umsatzplus von 10,6 %. Das Ebit des Konzerns kletterte um 7 % auf knapp 1,1 Mrd. Euro, die Rendite stieg um 0,4 Prozentpunkte auf 15,4 %. Der Jahresüberschuss fiel leicht auf 689 Mio. Euro nach 727 Mio. Euro im Jahr 2016. Als Grund gab der Konzern Wechselkurseffekte sowie Wertverluste bei Finanzanlagen an, 2016 hatten zudem Einmalerträge positiv auf das Ergebnis eingewirkt, die 2017 nicht mehr anfielen.

Für das laufende Jahr stellt Konzernchef Stefan Heidenreich ein Umsatzwachstum von etwa 4 % in Aussicht, die Rendite soll das Vorjahresniveau wieder erreichen.

Anzeige
Loader-Icon