Personalie

Beiersdorf-Vorstand Heidenreich geht frühzeitig

25.06.2018 Der Aufsichtsrat des Kosmetik- und Konsumgüterkonzerns Beiersdorf hat sich mit dem Vorstandsvorsitzenden Stefan F. Heidenreich darauf geeinigt, dessen Mandat vorzeitig zu beenden. Er wird sein Amt gegebenenfalls zur Verfügung stellen, sobald der Aufsichtsrat einen Nachfolger benennt.

Anzeige
Beiersdorf im 1. Halbjahr: nominaler Umsatz auf Vorjahresniveau

Stefan F. Heidenreich wird seinen Posten als Vorstandsvorsitzender bei Beiersdorf vorzeitig zur Verfügung stellen. (Bild: Beiersdorf)

Heidenreich ist offiziell bis zum 31. Dezember 2019 als Vorstandsvorsitzender von Beiersdorf bestellt. Wie das Unternehmen mitteilt, einigten Aufsichtsrat und Vorstandsvorsitzender sich freundschaftlich auf den vorzeitigen Wechsel.

Der Aufsichtsrat erörterte in seiner Sitzung am 21.06.2018 auch die Weiterentwicklung der Unernehmensstrategie „Blue & Beyond“ mit Fokus auf Skin Care einschließlich der Nachfolge- und Unternehmensplanung mit Wachstumsinvestitionen ab 2019, auch in Vorbereitung der alljährlichen Strategie- bzw. Planungssitzungen des Aufsichtsrats im September bzw. Dezember 2018. Dazu übertrug der Aufsichtsrat dem Vorstandsmitglied Stefan De Loecker zusätzlich zu dessen Regionalressorts „Near East/Americas“ mit Wirkung ab dem 1. Juli 2018 die Verantwortung für „Planung, Strategie, Unternehmensentwicklung“ und die Vertretung des Vorstandsvorsitzenden. (ak)

Anzeige
Loader-Icon