Bioverfügbarkeit von CBD

Betterlife kauft Technologie für Cannabis-Produkte

04.02.2020 Der kanadische Biopharma-Konzern Betterlife, bis 2019 unter dem Namen Pivot bekannt, hat das europäische Unternehmen Solmic übernommen. Dessen Technologie soll das eigene Cannabinoid-Portfolio unterstützen.

© rgbspace_preview

Cannabinoide, die aus Hanfpflanzen gewonnen werden, gewinnen durch die zunehmende Legalisierung in verschiedenen Ländern an Bedeutung auf dem Pharmamarkt. (Bild: rgbspace/openrangestock – Fotolia)

So hält Solmic laut der Unternehmensmeldung ein weltweites Patent, das die Bioverfügbarkeit von fettlöslichen Inhaltsstoffen – also den Anteil des Wirkstoffes, der tatsächlich in den (Blut-)Kreislauf gelangt – um das 15-fache erhöht. Die Mizellen-Technologie ermögliche damit eine beschleunigte Aufnahme von Cannabinoiden im menschlichen Verdauungstrakt.

Eine entsprechendes Produkt ist bereits auf dem europäischen erhältlich. Betterlife will die Technologie nun mit dem eigenen Portfolio kombinieren und weitere Cannabidiol-Produkte (CBD) auf Basis oraler flüssiger, topischer und fester Formulierungen auf den Markt bringen – und das laut Ankündigung bereits „in den nächsten zwei bis drei Monaten“. Dazu hat der Konzern auch ein eigenes Unternehmen unter dem Namen Pivot Europe Pharmaceuticals mit Sitz in Liechtenstein und der Schweiz gegründet. (jg)

Loader-Icon