Markt

Big, bigger, Bayer: 62 Mrd. US-Dollar für Monsanto geboten

23.05.2016 Der neue Bayer-Chef Werner Baumann versucht es gar nicht erst mit kleckern und geht direkt zum klotzen über: 62 Mrd. US-Dollar wäre ihm die Übernahme des Saatgut-Konzerns Monsanto wert.

Anzeige
Big, bigger, Bayer: 62 Mrd. US-Dollar für Monsanto geboten

Der neue Bayer Chef Werner Baumann ist bereit für Monsanto 62 Mrd. US-Dollar auszugeben. (Bild: Bayer)

„Wir sind seit langem von Monsanto beeindruckt und teilen die Überzeugung, dass durch ein integriertes Geschäft erheblicher Wert für die Aktionäre beider Unternehmen entstehen würde“, erklärt Baumann. Mit der Übernahme entständen ein führendes Geschäft mit umfangreichem integriertem Angebot an landwirtschaftlichen Produkten und eine Forschungspipeline, um Lösungen für Landwirte zu entwickeln. Innerhalb der ersten drei Jahre erwartet Bayer Synergien im Gegenwert von 1,5 Mrd. US-Dollar und auch in den in den Folgejahren seien weitere positive Effekte durch das integrierte Produktangebot zu erwarten.

Vorstand und Aufsichtsrat von Bayer haben das Angebot einstimmig beschlossen und wollen die Transaktion konsequent weiterverfolgen.

Anzeige
Loader-Icon