Markt

Bischof + Klein plant Investitionen in Höhe von 43 Mio. Euro

21.12.2015 Der Verpackungs- und Folienhersteller Bischof + Klein will im kommenden Jahr über 43 Millionen Euro investieren. Allein 35 Mio. Euro fließen in die deutschen Werke. Im Stammwerk Lengerich soll beispielsweise eine neue Extrusionsbeschichtungsanlage installiert werden.

Bischof + Klein plant Investitionen in Höhe von 43 Mio. Euro

Bischof + Klein plant im kommenden Jahr erhebliche Investitionen (Bild: Bischof + Klein)

Die Kapazität der Reinraumproduktion wird mit einem weiteren Extruder mehr als verdoppelt. Im Werk Konzell steht unter anderem die Erweiterung einer Produktionshalle an, um zusätzliche Konfektionsanlagen unterbringen zu können. B+K Polska erhält eine weitere Konfektionsanlage zur Herstellung von Industriesäcken. Bei B+K France ist eine neue Extrusionsanlage geplant.

Für die strategische Ausrichtung ebenso wie für das Alltagsgeschäft gebe das zentrale Thema Nachhaltigkeit bei Bischof + Klein Orientierung: Rohstoffverbrauch und Energieeinsatz sollen weiter reduziert werden.

(as)

 

Loader-Icon