Markt

Boehringer lizenziert Glymaxx-Technologie von Probiogen

18.08.2011 Der Pharmakonzern Boehringer Ingelheim und das Entwicklungsunternehmen Probiogen haben eine nicht-exklusive Lizenzvereinbarung über die Nutzung der Glymaxx-Technologie von Probiogen unterzeichnet. Boehringer will diese in der biopharmazeutischen Auftragsentwicklung und Produktion einsetzen.

Boehringer lizenziert Glymaxx-Technologie von Probiogen

Boehringer lizensiert Technologie, um die antikörperabhängige zellvermittelte Zytotoxizität zu steigern (Bild: Abuelo Ramiro – Fotolia.com)

Das Unternehmen will die Technologie in das Hochexpressionssystem Bi-Hex integrieren und verspricht sich hierdurch eine Steigerung der antikörperabhängigen zellvermittelten Zytotoxizität (ADCC-Aktivität). Simon Sturge, Corporate Senior Vice President Biopharmaceuticals von Boehringer, erklärt: „Durch die Zusammenführung der Bi-Hex-Plattform und der Glymaxx-Technologie von Probiogen können wir unseren Kunden passgenaue Lösungen für die Expression hochwirksamer Antikörper mit hohem Titer anbieten.“

ADCC ist eine Funktion von Antikörpern, die zur selektiven Tötung von Zielzellen, beispielsweise Krebszellen, führt. Durch die Steigerung der ADCC-Aktivität verstärkt sich die therapeutische Wirkung, was eine Verringerung der Dosis teurer antikörperbasierter Medikamente ermöglicht.

 

 

 

Loader-Icon