Bund statt Trump

Bundesregierung steigt bei Impfstoffhersteller Curevac ein

15.06.2020 Die deutsche Bundesregierung beteiligt sich über die Förderbank KFW am Imfpstoffhersteller Curevac. Die Beiteilígung am Unternehmen von SAP-Gründer Dieitmar Hopp soll bis zu 300 Mio. Euro betragen.

Wie Der Spiegel berichtet, wird die Kreditanstalt für Wiederaufbau einen Anteil von 23 5 an Curevac erwerben. Allerdings wolle der staat keinen Einfluss auf geschäftspolitische entscheidungen nehmen. Curevac arbeitet an einem Corona-Impfstoff und will im Juni mit eresten klinischen Studien starten.

Im Frühjahr war Curevac in die Schlagzeilen geraten, weil US-Präsident Donald Trump sich die Ergebnisse des Tübinger Unternehmens durch eine hohe Zahlung exklusiv für die USA sichern wollte.

(as)

Loader-Icon