Bleicherde-Produktion

Clariant eröffnet Produktionsstandort in Indonesien

05.04.2017 Clariant einen Produktionsstandort für Bleicherde für seine Geschäftseinheit Functional Minerals in Gresik, in der Nähe von Surabaya, Indonesien, eröffnet. Der Standort ergänzt die vorhandenen Kapazitäten im aufstrebenden asiatisch-pazifischen Raum.

Clariant_Bleicherde_Indonesien

Clariants Produktionsstandort für Bleicherde erhöht die regionale Produktionskapazität für Bleicherde um 35 %. (Bild: Clariant)

„Wir glauben fest daran, dass sich die Zukunft von Clariant in Asien entscheiden wird und diese Investition trägt zu einem weiteren Ausbau unserer dortigen Position bei. Der neue Produktionsstandort in Gresik wird ein wichtiges regionales Herstellungszentrum sein, von dem aus wir die Schwellenmärkte im asiatisch-pazifischen Raum besser bedienen und dadurch von deren guten Wachstumsperspektiven profitieren können“, erklärt Christian Kohlpaintner, Mitglied des Executive Committee von Clariant, anlässlich der feierlichen Eröffnung.

Clariants Geschäftseinheit Functional Minerals unterstützt Kunden weltweit mit Spezialprodukten auf Bentonitbasis. Aufgrund des Erfolgs seiner Tonsil Bleicherden hat das Unternehmen einen Plan zum Ausbau der weltweiten Kapazitäten initiiert: Zusätzlich zu dem Standort in Indonesien sollen im April 2017 in der Türkei weitere Produktionskapazitäten in Betrieb gehen, wie bereits im April 2016 in Mexiko.

Sven Schultheis, Leiter der Geschäftseinheit Functional Minerals, kommentiert: „Wir haben in eine Ausweitung unserer Kapazitäten investiert, um die Marktentwicklung und das Wachstum unserer Kunden zu unterstützen. Dieser neue Standtort erhöht unsere regionale Produktionskapazität für Bleicherde um 35 % und erlaubt uns je nach Kundenanforderungen eine breitere Palette von Tonsil Bleicherden anzubieten. Ferner verfügen wir hier über eigene Labore, um den Kunden in der Region Asien-Pazifik schnelleren technischen Support bieten zu können.“

Das JIIPE

Der nun eröffnete Standort befindet sich im Java Integrated Industrial & Port Estate (JIIPE), dem ersten voll integrierten Industriegelände Indonesiens. Durch seinen Tiefseehafen, seine Nähe zum Juanda International Airport und weitere logistische Anbindungen ermöglicht das JIIPE effiziente lokale und internationale Belieferungen.

„Die exzellente Infrastruktur des neuen Standorts versetzt uns in die Lage, Kunden noch größeren Mehrwert bei kürzeren Vorlaufzeiten zu bieten. Die erstklassigen Silowagenbeladestationen können über 10 Fahrzeuge pro Tag abfertigen. Das gibt uns die Möglichkeit, die gestiegenen Marktanforderung nach Grosslieferungen zu erfüllen“, erklärt Gustavo Rodriguez, Leiter der Region Südostasien-Pazifik in der Geschäftseinheit Functional Minerals.

Loader-Icon