Der Robuste

Differenzdruck-Messumformer Pascal CI4350

22.04.2020 Mit dem PASCAL CI4350 bietet Labom einen Differenzdruck-Messumformer an, der hoch überlastsicher ist und gleichzeitig Differenzdruck und statischen Druck anzeigen kann. Er eignet sich besonders zur Messung von aggressiven Messstoffen oder bei hohen Prozesstemperaturen.

Entscheider-Facts

  • bis 400 bar, 400 °C
  • IP 65/67, optional IP 69K
  • beständige Werkstoffe

Der Druckmessumformer ist mit einer Füllstandsoftware ausgerüstet und kann gleichzeitig Differenzdruck und statischen Druck anzeigen. Wie alle Geräte der Ci4-Serie verfügt er über ein hochauflösendes Grafikdisplay, das umfangreiche Parametrierfunktionen sowie Simulations- und Diagnosefunktionen ermöglicht. Durch die intuitive Bedienung sowie die Quick-Setup Funktion ist das Gerät besonders benutzerfreundlich. Der Differenzdruck-Messumformer ist besonders für sehr hohe Drücke und hohe Prozesstemperaturen geeignet: Der maximale Betriebsdruck liegt in der Standardausfertigung bei 160 bar, optional sind bis 400 bar möglich. Bei den Prozesstemperaturen reicht der Messbereich von -90 bis 400 °C. Durch die hochwertigen Werkstoffe eignet sich das Gerät nicht nur für hohe Prozesstemperaturen, sondern ist auch für aggressive Medien ausgelegt: Die messstoffberührten Teile sind wahlweise aus Edelstahl, Tantal, Hastelloy oder PTFE gefertigt. Das robuste Gehäuse besteht aus Edelstahl. Das Gerät ist mit der Schutzart IP 65/67 ausgestattet, optional ist auch eine Schutzart von IP 69K möglich. Die Referenzgenauigkeit liegt bei 0,07 % bei einer Langzeitstabilität von 0,1 % innerhalb von fünf Jahren. Der CI4350 hat 4…20 mA Ausgangssignal mit Hart-Protokoll. Die Geräte der Serie können mit zahlreichen  Prozessanschlüssen ausgerüstet werden und sind dadurch in unterschiedlichen Bereichen der Prozessindustrie einsetzbar.

Zur Homepage.

LABOM_CI4350

Bild: Labom

Loader-Icon