- Anzeige -
Aufgerüstet in der Krise

Diosna Dierks und Söhne GmbH eröffnet neues Technikum

17.08.2020 Gebaut nach GMP-Standards bietet das Diosna ProcessLab einen Überblick über die verschiedenen Anlagenoptionen. Das Pharma Technikum ermöglicht die Umsetzung verschiedener Granulier- und Coating-Techniken, vom Labor- bis hin zum Produktionsmaßstab.

Diosna Geschäftsführer, Henrik Oevermann links und Leiter des ProcessLab Michael Benjamin rechts, begehen das neue Osnabrücker Technikum.

Abb. 1 Diosna Geschäftsführer, Henrik Oevermann links und Leiter des ProcessLab Michael Benjamin rechts, begehen das neue Osnabrücker Technikum.

Der Anlagenbauer und Experte für Feuchtgranulierung feiert in diesem Jahr sein 135-jähriges Jubiläum. Anlässlich dieses Geburtstages begann die Firma bereits 2019 mit dem Umbau und der Aufrüstung ihres Technikums.

Fertiggestellt wurde das „Diosna ProcessLab“ bereits im April 2020, doch die große Eröffnung blieb auf Grund der globalen Krise aus. Erste Fortbildungen der Mitarbeiter konnten jedoch im kleinen Kreis umgesetzt werden, dabei wurde für den theoretischen Teil auf Videokonferenzen ausgewichen, das sich anschließende, mehrtägige Praktikum konnte jedoch vor Ort umgesetzt werden. Die Architektur und der Umbau des Technikums nach Good Manufacturing Practice – Standards erleichterten dabei die erfolgreiche Einhaltung aller Sicherheitsvorgaben.

Dies stimmt den Anlagenbauer zuversichtlich, sein Technikum für das Ende Oktober geplante PTS-Seminar „Feuchtgranulation“ zur Verfügung stellen zu können. Die mögliche Teilnehmer-Anzahl wurde zur Einhaltung der Vorgaben jedoch vorsorglich reduziert, sodass nur noch wenige freie Plätze zur Verfügung stehen. Die letzten freien Plätze für das Seminar, vom 28.-29.10.2020 in Osnabrück, können sich Interessenten unter PTS-Seminar: Intensivtraining Feuchtgranulation sichern.

Das Intensivtraining konzentriert sich auf:

  • Theoretische und Praktische Grundlagen zu unterschiedlichen Granulierprozessen
  • Anforderungen an Granulations- und Trocknungstechnologien
  • Praktisches Granulieren im HSG, Eintopfgerät und Wirbelschichttrockner
  • Gastvorträge aus Industrie und Hochschule
  • Bearbeiten von Fallbeispielen aus der Praxis
  • In-line Endpunktbestimmung mittels PAT, Parsum GmbH

Praktische Unterstützung zur Durchführung der Theorie in der Praxis erhält der PTS-Trainingsservice von dem pharmazeutischen Technologen Herrn Michael Benjamin, seit 2016 Leiter des Diosna ProcessLab. Er ist Experte in Sachen Granulierungstechniken, Scale-Up und Coating im Bereich oraler Feststoffe und begleitet die Kunden von Diosna Pharma bei der Prozessoptimierung. 

Aufgerüstet – Das bietet das neue Diosna Pharma Technikum

Die Ausstattung des nach GMP Standards umgebauten Diosna ProcessLab ermöglicht die Umsetzung verschiedener Granulier- und Coating-Techniken, vom Labor- bis hin zum Produktionsmaßstab. So können beispielsweise Top-, Tangential- und Bottomspray Prozesse im Wirbelschichtprozessor, High-Shear- und Eintopf-Granulierung sowie Universalmischungen durchgeführt werden. Die Aufrüstung u.a. durch eine Tablettenpresse komplettiert die Anlagenaufstellung und erlaubt die vollständige Herstellung beschichteter Tabletten in der Praxis.

Für die Beschichtungs-Prozesse stehen Diosna-Coater in unterschiedlichen Größen bereit.

Das neue Technikum bietet einen Überblick über die verschieden Anlagenoptionen und vielfältige Möglichkeiten der experimentellen Umsetzung. Es stehen fest installierte Anlagensysteme zur Verfügung sowie mobile „Stand-alone“-Maschinen. Mit dem Diosna „Rapid-Change-System (RC)“ können Maschinen mit unterschiedlichen, austauschbaren Modulen bestückt werden, sodass auf einem Basisgerät mehrere Prozesse realisiert werden können.

Ein Seminarraum bietet zudem Platz für die theoretische Schulung durch die Diosna PharmaExperts oder externe Veranstalter wie dem PTS-Trainingsservice.

Einen kleinen Vorgeschmack auf das Diosna ProcessLab erlauben die folgenden Panorama-Bilder. 

3 Panoramabild Diosna ProcessLab – R&D Labor mit High Shear Granulator P1-6, MiniLab RC mit Wirbelschichttrockner- und Coatermodul

Abb. 2 Panoramabild Diosna ProcessLab – R&D Labor mit High Shear Granulator P1-6, MiniLab RC mit  Wirbelschichttrockner- und Coatermodul

Panoramabild Diosna ProcessLab – Pilot Labor mit Singlepotprozessor VAC 50 (Reihe P/VAC 10-60), Tablettenpresse (Natoli), Tablettencoater HDC 50

Abb. 3 Panoramabild Diosna ProcessLab – Pilot Labor mit Singlepotprozessor VAC 50 (Reihe P/VAC 10-60), Tablettenpresse (Natoli), Tablettencoater HDC 50

Panoramabild Diosna ProcessLab – Mischer-Labor mit Unviersalmischer V100 und High Shear Granulator P60 (Reihe P/VAC 10-60), Tablettenpresse (Natoli), Tablettencoater HDC 50

Abb. 4 Panoramabild Diosna ProcessLab – Mischer-Labor mit Universalmischer V100 und High Shear Granulator P60 (Reihe P/VAC 10-60)

Panoramabild Diosna ProcessLab – Rapid Change (RC) Labor mit MidiLab RC mit Coater- und Wirbelschichttrockner- Modul, Wirbelschichttrockner CAP 10-80 RC, Hubsäule (Servolift), Vakuum-Entleerer (Volkmann), Siebmühle (Frewitt)

Abb. 5 Panoramabild Diosna ProcessLab – Rapid Change (RC) Labor mit MidiLab RC mit Coater- und Wirbelschichttrockner- Modul, Wirbelschichttrockner CAP 10-80 RC, Hubsäule (Servolift), Vakuum-Entleerer (Volkmann), Siebmühle (Frewitt)

Kontakt:

Diosna Dierks & Söhne GmbH
Michael Benjamin
ProcessLab@diosna.com

 

Weitere Informationen unter: www.diosna.de/de/the-pharma-experts

 

Loader-Icon