Hermetisch dicht

Doppelkammerventil D-Tec D/DV

29.05.2019 Mit dem Doppelkammerventil D-Tec D/DV komplettiert Gea sein Ultraclean-Ventilprogramm. Bei der Armatur handelt es sich um ein spezielles Doppelsitzventil, bei dem der Leckageraum als Sterilkammer ausgeführt und mit zwei Seitenventilen hermetisch von der Umwelt getrennt ist.

Entscheider-Facts

  • Leckageraum als Sterilkammer
  • Stangenmembrane aus thermoplastischem Kunststoff
  • weich- oder hartdichtender Ventilsitz
gea 1905pf002 Doppelkammerventil D Tec D DV Ventil Hygieneproduktion

Der Leckageraum des Doppelsitzventils ist als Sterilkammer ausgeführt. (Bild: Gea)

Die Dichtungseigenschaften der Stangenmembrane ermöglichen es, die Mindesthaltbarkeit für Erfrischungsgetränke, Fruchtsäfte, milchbasierte und milchsäurefermentierte Produkte zu erhöhen. Die Membrane bestehen aus einem thermoplastischen Kunststoff, der in sich flexibler ist als Edelstahl und bis zu einem gewissen Grad auch Prozessfehler verzeiht. Im Falle eines Membranbruchs, sorgt die Leckageerkennung für die Betriebssicherheit.
Das Ventil kann auch dann zum Einsatz kommen, wenn verarbeitete Nahrungsmittel durch eine Kondensatsperre vollkommen vor der Umgebung zu schützen sind. Das Ventil lässt sich im Baukasten-Prinzip je nach den Prozessbedingungen konfigurieren. Der Ventilsitz kann sowohl weich- als auch hartdichtend ausgeführt werden.

Loader-Icon