Genaue Kleinmengendosierung

Dosierpumpen mit Linearantrieb

Pharma
Food
Kosmetik
Chemie
Planer
Betreiber
Einkäufer
Manager

28.10.2019 Dosiervorgänge bestehen aus den einzelnen Schritten Fördern, Messen und Einstellen des zu dosierenden Fluidstroms.

Entscheider-Facts

  • Komplexe Dosieraufgaben erfordern angepasste Pumpenlösungen.
  • Linearantriebe bieten eine besonders hohe Präzision.
  • Der Antrieb ist durch die integrierte Wegerfassung sehr gut für die Steuerung von Dosierprofilen geeignet.
1_ _5 Evolution mikro Tropfen_30x16_001

Dosierung im Tropfenbereich stellt hohe Anforderungen an die dazu eingesetzte Dosierpumpe. (Bilder: Prominent)

Es gibt zwar schon Systeme wie vektorgesteuerte Frequenzumrichterpumpen oder geregelte Magnetantriebe, die das Weg-Zeit-Diagramm modifizieren, jedoch sind diese noch weit weg von einer echten freien Definition des vollständigen Bewegungsprofils.

Der Vorgang des Dosierens beinhaltet im Wesentlichen die klassische Zwei-Parameter-Dosierung. Einerseits über den Parameter, bei dem die Hublänge zwischen 0 und 100 % mechanisch oder elektrisch unterstützt eingestellt wird. In der Praxis wird ein typischer Regelbereich bis 1:10 realisiert.

Anderseits mittels eines Parameters, bei dem die Drehzahl des elektrischen Antriebsmotors im Regelbereich 1:3 bis 1:5 mit einem Frequenzumrichter gesteuert wird. Um einen größeren Gesamtregelbereich zu realisieren, ist es notwendig, beide Parameter zu kombinieren. Damit sind Regelbereiche bis 1:30 sicher realisierbar.

Heftausgabe: November 2019
Seite:

Über den Autor

Michael Birmelin ist Marketing-Redakteur bei Prominent
Loader-Icon