Temperaturüberwachung von Medikamenten

e-temp-system

02.02.2007 Auf ihren Wegen zum Patienten legen Medikamente oft weite Wege zurück.

Anzeige

Auf ihren Wegen zum Patienten legen Medikamente oft weite Wege zurück. Viele der Wirkstoffe sind allerdings temperaturempfindlich; werden Toleranzgrenzen verletzt, können die Medikamente ihre Wirksamkeit verlieren. Eine solche Verletzung der Temperaturgrenzen erkennt das verbesserte e-temp-system. Es besteht aus Labels zum Messen und Abspeichern der Temperaturdaten sowie einer validierten Software zum Auswerten der Messdaten. Diese Software wird auch den speziellen Anforderungen der Pharmaindustrie (z.B. 21 CFR Part 11) gerecht.

Anzeige
Loader-Icon