Hohe Mischgüte, niedrige Produktionskosten

Einwegmischer mit X-Gitter-Geometrie

01.02.2019 Die neuen Einwegmischer von Schwing Verfahrenstechnik adressiert Schwachpunkte statischer Mischer wie Wendel- oder quadratische Mischer, darunter Produkt- und Qualitätsverluste.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • kurze Bauweise
  • weniger Abfall
  • breites Viskositätsspektrum

Der Mischer mit X-Gitter-Struktur zeichnet sich durch eine deutlich bessere Mischgüte, niedrigere Produktionskosten und deutliche Materialeinsparungen aus. Der vom Schweizer Hersteller Stamixco entwickelte Mischer ist deutlich kürzer als andere Mischer, wodurch sich Produktionsabfall laut Anbieter um mehr als 60 Prozent reduzieren lässt. Seine kompakte Bauweise macht diesen kurzen und effizienten Kunststoff-Einwegmischer speziell für Roboteranwendungen interessant. Das gilt insbesondere dann, wenn diese Anwendungen sehr präzise Klebstoff-Führungen erfordern. Die Mischgeometrie sorgt bei laminaren hoch- bzw. niederviskosen Mischaufgaben sowie großen Konzentrationsunterschieden für eine hohe Homogenität bis in die Randzonen. Der Mischer wird aus den Kunststoffen PP oder POM gefertigt.

Powtech 2019 Halle 2 – 209

1902pf907

1807pf910

Zur Produkt-Website von Schwing.

Schwing Einwegmischer mit X-Gitter-Geometrie

Der statische Mischer baut besonders kurz und vermeidet dadurch Produktabfall. Bild: Schwing Verfahrenstechnik

Anzeige
Loader-Icon