Engineering & Projekte

Anlagenbau

Ob EPC-Unternehmen, Owners Engineers, Engineering-Dienstleister oder Anlagenausrüster: In dieser Rubrik finden alle Experten des verfahrenstechnischen Anlagenbaus Informationen über neue Projekte, Verfahren, Methoden und die Branche.

02. Okt. 2009 | 07:00 Uhr
Kein Bild vorhanden
Deutliche Vorteile

Kontinuierlicher Prozess zur Herstellung von Tabletten

Pharma-Produktion wird heute üblicherweise im Chargenbetrieb durchgeführt. Im Gegensatz hierzu weist die FDA in ihrer 2003 veröffentlichten PAT-Initiative ausdrücklich auf die Vorteile einer kontinuierlichen Produktion hin. Als Ergebnis hiervon haben seither verschiedene Anlagenhersteller Konzepte zur kontinuierlichen Produktion vorgestellt, denn sie weist im Vergleich zu Batch-Verfahren erhebliche Vorteile auf.Weiterlesen...

04. Sep. 2009 | 15:00 Uhr
Kein Bild vorhanden
In der pflicht

Mikrobiologische Richtwerte für Lebensmittelverpackungen

Nach der EU VO 852/2004 über Lebens-mittelhygiene muss sichergestellt sein, dass nur gesundheitlich unbedenkliche Lebensmittel in den Verkehr gebracht werden. Darin eingeschlossen ist auch die Verpackung. Verantwortlich für die hygienische Sicherheit sind alle an der Lebensmittelkette Beteiligten. Der Beitrag gibt eine Orientierungshilfe bei der mikrobiologischen Beurteilung von Lebensmittelverpackungen.Weiterlesen...

29. Apr. 2009 | 13:02 Uhr
Kein Bild vorhanden
Neue Produktionsanlagen und Werksverlagerung – Consulting im Anlagenbau

Consulting: Gut beraten und geplant

Die vorhandenen Anlagen von Iprona, Hersteller von Fruchtkonzentraten in Lana/Südtirol, sollten an einen neuen Standort verlagert werden. In ersten Gesprächen stellte sich jedoch schnell heraus, dass eine 1:1-Verlagerung nur begrenzt sinnvoll gewesen wäre. Um herauszufinden, welches Vorgehen für das Projekt am besten wäre, entschied sich Iprona zunächst für ein Consulting.Weiterlesen...

26. Mär. 2009 | 16:00 Uhr
Kein Bild vorhanden
Forderungen erfüllt

Batchproduktion für maximale Sicherheit und Rückverfolgbarkeit

Feststoffe, wie etwa Pulver und Granulate, können nicht mehr in kontinuierlichen Produktionsverfahren verarbeitet werden. Schon allein die Forderung nach Chargenrückverfolgung führt zur Produktion in Batches. Für eine gleichbleibende Produktqualität wird für jede einzelne Charge dokumentiert, aus welcher Rohwarencharge die verwendeten Rohstoffe stammen.Weiterlesen...

18. Sep. 2008 | 17:00 Uhr
Kein Bild vorhanden
Im kleinstmaßstab

Labortrockner zur Simulation bewegter Trocknungsprozesse

Bevor es an die Verarbeitung im großtechnischen Stil gehen kann, müssen im Vorfeld zahlreiche Versuche gefahren werden. Das Problem hierbei: Anlagen, in denen Kleinstmengen getrocknet werden können, fehlten bislang. Jetzt wurde in Kooperation mit einem führenden Pharmaunternehmen in der Schweiz ein neuer GMP-gerechter Labortrockner- und mischer für kleinste Produktmengen von 150 bis 1500ml entwickelt.Weiterlesen...

18. Sep. 2008 | 16:01 Uhr
Kein Bild vorhanden
Herausforderung Revamp-Projekte in Pharmaanlagen

Mit Bravour gemeistert

Die ständige Weiterentwicklung von Medikamenten und entsprechender Herstellverfahren bedingt, dass Anlagen in immer kürzer werdenden Abständen angepasst werden müssen. In der pharmazeutischen Industrie werden Produkte häufig schon durch neuere, bessere Produkte ersetzt, wenn die Anlagen zu deren Herstellung noch in einem sehr guten Zustand sind. Im Zuge der Umbauten werden aus Kostengründen Ausrüstungen soweit wie möglich und technisch sinnvoll wieder verwendet.Weiterlesen...

18. Sep. 2008 | 15:02 Uhr
Kein Bild vorhanden
Hermetisch getrennt

Neue Produktionsanlage für Immunoglobulin-Präparate

Im Rahmen eines GMP-Upgrades wird bei Biotest derzeit ein Teil der Produktion erweitert. Im „Neubau Produktionsanlage IgCP Stufe II“ werden künftig Immunoglobuline nach dem CP- oder CP/FH-Verfahren hergestellt.Weiterlesen...

18. Sep. 2008 | 15:02 Uhr
Kein Bild vorhanden
Neubau erfolgreich abgeschlossen

Produktionsanlage für Zellkultur-Grippeimpfstoff am Standort Behringwerke

Am Standort Behring-werke wurden drei Projekte im Rahmen der Errichtung der weltweit ersten Produktionsanlage für Zellkultur-Grippeimpfstoff erfolgreich zu Ende gebracht. Bei den von Novartis Behring im Frühjahr 2007 beauftragten Leistungen handelte es sich um Auslegung und Fertigung von Temperiereinheiten und Gasmischstationen für den Fermentationsbereich sowie dem Edelstahlrohrleitungsbau für 22 unterschiedliche Prozess- und Hilfsmedien in einem Pharmaproduktionsgebäude.Weiterlesen...

12. Jun. 2008 | 10:00 Uhr
Kein Bild vorhanden
Anlagenbausymposium verspricht Diskussionen über „heiße Eisen“

TRIEBKRÄFTE IM ANLAGENBAU

Welche Trends und Rahmenbedingungen werden in Zukunft den Anlagenbau beherrschen? Wie lassen sich komplexe roduktionsprozesse so gestalten, dass der Betreiber flexibel auf Marktänderungen reagieren kann? Und welche Auswirkungen hat das auf die Planung und auf die Anlagenkomponenten? Diese und weitere Fragen werden hochkarätige Referenten und Teilnehmer im Rahmen des Symposiums „Die Zukunft des Anlagenbaus“ im Weiterlesen...

14. Feb. 2008 | 14:00 Uhr
Kein Bild vorhanden
Effizienz erfordert Know-how

P+F Kamingespräch: Effizienz im Hygieneprozess

Sinkende Margen im Arzneimittelgeschäft, steigender Kostendruck in der Lebensmittelindustrie – am Thema Effizienzsteigerung kommt heute kein Produzent in den hygienerelevanten Branchen mehr vorbei. Das hat einerseits Auswirkungen auf die Technik, andererseits kommt ein bislang wenig beachteter Aspekt zum Tragen: Auch die Validierung und Spezifikation einer Weiterlesen...