Gentherapie

Biogen ist auf dem Feld der Gentherapien aktiv. (Bild: Gernot Krautberger - Fotolia)

Mit der Investition will das Unternehmen seine wachsende Gentherapie-Pipeline in mehreren Therapiebereichen zu unterstützen. Das Portfolio umfasst vor allem Medikamente für Menschen, die an schweren neurologischen und neurodegenerativen Erkrankungen leiden. Der neue Standort soll eine Größe von 175.000 m² erreichen und hohen Nachhaltigkeitsstandards in Bezug auf Energieverbrauch, Abfallmanagement und Wasserverbrauch genügen. Der Startschuss für die Produktion soll 2023 fallen.

Am Standort Research Triangle Park unterhält Biogen bereits zwei Produktionsstätten mit zusammen etwa 1.900 Mitarbeitern.  Der Konzern geht davon aus, dass durch die neue Anlage ca. 90 weitere Arbeitsplätze geschaffen werden. Für den Standort haben man sich entschieden, da die Region über ein vielfältiges Angebot an Talenten verfüge und das Unternehmen dort bereits seit 26 Jahren hochqualifizierte und engagierte Mitarbeiter gewinnen konnte, heißt es in der Unternehmensmitteilung.

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?