Kompetenzzentrum CGT Catapult in Stevenage

Die Anlage soll am Kompetenzzentrum CGT Catapult in Stevenage entstehen. (Bild: Rentschler)

| von Redaktion

Die Produktion ensteht am Standort von Cell and Gene Therapy Catapult (CGT Catapult), einem unabhängigen Kompetenzzentrum für Innovationen zur Förderung der britischen Zell- und Gentherapieindustrie. Rentschler Biopharma will im Rahmen einer Vereinbarung in den nächsten fünf Jahren „erheblich“ in den Standort investieren. Beim Aufbau der Produktion für neuartige Therapien (Advanced Therapy Medicinal Products – ATMPs) und die Technologieentwicklung will das Dienstleistungsunternehmen dabei das Know-how von CGT Catapult nutzen und außerdem von dem Zell- und Gentherapie-Cluster und dazugehörigem Ökosystem profitieren, das sich rund um Stevenage und im ganzen Vereinigten Königreich Großbritannien entwickelt hat.

Größtes Cluster außerhalb der USA

„Das Vereinigte Königreich verfügt über das größte Branchencluster für Zell- und Gentherapien außerhalb der USA und ist somit ein idealer Standort für unser Kompetenzzentrum für Zell- und Gentherapie“, erklärte Rentschler-CEO Dr. Frank Mathias. Derzeit sind nach Angaben des Unternehmens 27 % der europäischen ATMP-Unternehmen im Vereinigten Königreich tätig, und es gibt mehr als 90 Unternehmen, die fortgeschrittene Therapien entwickeln. Im letzten Jahr hat auch die Anzahl der im Vereinigten Königreich durchgeführten klinischen Studien mit ATMP um 50 % zugenommen, was 12 % des weltweiten Aufkommens entspricht. Diese Zahlen werden voraussichtlich weiter steigen.

Investitionen von mehr als 1 Milliarde Pfund im Umfeld

Der Partner für das Projekt, CGT Catapult, sei im Markt für Zell- und Gentherapie gut etabliert und ermögliche Rentschler „eine sofortige Nutzung ihres Netzwerks, mit dem sich für uns auch das dort angesiedelte Know-how und die Lieferketten in der Herstellung von Zell- und Gentherapien erschließen." Das Produktionszentrum von CGT Catapult wurde mit mehr als 75 Mio. britischen Pfund finanziert, unter anderem durch Investitionen aus dem Industrial Strategy Challenge Fund der britischen Regierung, der Abteilung für Unternehmen, Energie und Industriestrategie, Innovate UK und dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung. Seitdem wurden in der ATMP-Branche im Umfeld von CGT Catapult Investitionen in Höhe von über 1,1 Mrd. Pfund getätigt.

Matthew Durdy, CEO von CGT Catapult, kommentierte: "Wir freuen uns sehr, dass Rentschler Biopharma, ein weltweit tätiges Auftragsentwicklungs- und Produktionsunternehmen, in den Ausbau seiner ATMP-Kapazitäten in Großbritannien investiert und sein Fachwissen hier einbringt. Dies kommt der internationalen ATMP-Lieferkette und der zunehmenden Nachfrage akademischer Institutionen und kommerzieller Hersteller in der gesamten Branche zugute. Da immer mehr Unternehmen aus der ganzen Welt sich im Vereinigten Königreich ansiedeln, verbessert sich die Attraktivität des gesamten Umfelds für Zell- und Gentherapie und erlaubt die Entwicklung neuer Technologien und Fähigkeiten."

Kostenlose Registrierung

Der Eintrag "freemium_overlay_form_pf" existiert leider nicht.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?