Markt

Erhebliche Umsatzausweitung der Bionorica läuft nach Plan

11.03.2014 Mit einem erneuten Erlösrekord in 2013 setzt die Bionorica-Gruppe ihren Weg der nationalen und internationalen Expansion fort. Der Hersteller apothekenpflichtiger pflanzlicher Arzneimittel (Phytopharmaka) erzielte im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Netto-Umsatz von 232,9 Mio. Euro und damit einen Zuwachs um 15,2% gegenüber Vorjahr.

Erhebliche Umsatzausweitung der Bionorica läuft nach Plan

Prof. Dr. Michael Popp

Mit dieser Entwicklung ist Bionorica unter den Top 15 OTC-Herstellern erneut das mit Abstand dynamischste Unternehmen deutschen Selbstmedikationsbereich. Bezogen auf die Wachstumsraten im Umsatz und Abverkauf von Packungen im Bereich Phytopharmaka ist die Bionorica auch in Europa die Nummer 1, obwohl sie hier erst in einigen Märkten vertreten ist. Während der deutsche Pharma-Markt im letzten Jahr um 5,5% wuchs, legte Bionorica mit 23,4% zu (4). Ausschlaggebend dafür waren unter anderem die Wachstumsraten der Atemwegs- und Immunpräparate, wie Sinupret (+25,7%), Bronchipret (+ 18,5%) oder Imupret (+ 32,5%). Noch erfolgreicher entwickelte sich Canephron N gegen Harnwegsinfektionen (+ 51,3%). Auch in internationalen Kernmärkten übertraf der deutsche Heilpflanzenspezialist die Entwicklung teilweise überdeutlich. „Wir sind stolz auf unsere kontinuierlich wachsende Akzeptanz. Immer mehr Ärzte, Apotheker und Patienten setzen auf die neue Generation unserer pflanzlichen Arzneimittel. Der Grund hierfür ist, dass wir mit unseren Präparaten die Qualitätsführerschaft in der pflanzlichen Medizin haben.“, so Prof. Dr. Michael Popp, Inhaber und Vorstandsvorsitzender der Bionorica.

Loader-Icon