Markt

Eurogenerics schließt Vertriebsabkommen mit Omega Pharma

20.02.2013 Die belgische Tochtergesellschaft von Stada Arzneimittel, Eurogenerics, hat mit dem belgischen Pharmaunternehmen Omega Pharma einen neuen Vertrag über den seit 1999 bestehenden Vertrieb seiner Generika an Apotheken und Großhandel in Belgien unterzeichnet.

Anzeige
Eurogenerics schließt Vertriebsabkommen mit Omega Pharma

Die neue Vertriebsvereinbarung mit Omega Pharma gibt für weitere fünf Jahre Kontinuität und führt zu erheblichen Kostensenkungen gegenüber den bisherigen Konditionen, sagt Hartmut Retzlaff, Vorstandsvorsitzender bei Stada in Bad Vilbel (Bild: Stada)

Gegenüber den bisherigen Bedingungen erwartet Eurogenerics im Vertragszeitraum jährliche Kostensenkungen im höheren einstelligen Millionen-Euro-Bereich. Zudem werden die Kunden in Belgien von einem stark verbesserten Service durch einen intensiveren Einsatz des Omega Pharma-Vertriebsteams profitieren. Der Vertrag gilt für mindestens fünf Jahre.

„Wir freuen uns sehr, mit unserem langjährigen Partner Omega Pharma eine Vereinbarung getroffen zu haben, die uns für weitere fünf Jahre nicht nur Kontinuität mit dem gewohnt professionellen Vertrieb unserer Generika in Belgien garantiert, sondern zudem zu erheblichen Kostensenkungen gegenüber den bisherigen Konditionen führt“, sagt Hartmut Retzlaff, Vorstandsvorsitzender bei Stada in Bad Vilbel

(dw)

Anzeige
Loader-Icon