Osteuropäischer Verpackungsmarkt

Faller Packaging kauft in Ungarn zu

03.12.2019 Der Pharmaverpackungs-Spezialist Faller Packaging hat Pharma Print übernommen. Das Unternehmen mit Sitz im ungarischen Debrecen produziert Packungsbeilagen für den Pharma- und Healthcare-Markt. Auf diesem Gebiet soll der neue Standort nun zusätzliche Kompetenzen und Kapazitäten verschaffen.

Pharma Print ist vor allem auf dem osteuropäischen Markt aktiv. Der Familienbetrieb beschäftigt etwa 70 Mitarbeiter. „Unser Management-Team konnte sich über mehrere Monate von der Qualität, den vielversprechenden Entwicklungsmöglichkeiten und der kompatiblen Unternehmenskultur überzeugen“, erklärt der geschäftsführende Gesellschafter von Faller Packaging Michael Faller.

Die Vertreter beider Unternehmen freuen sich über die Übernahme. (Bild: Faller Packaging)

Die Vertreter beider Unternehmen freuen sich über die Übernahme. (Bild: Faller Packaging)

Durch die Übernahme umfasst das europäische Produktionsnetzwerk des Unternehmens nun acht Standorte – neben dem Hauptsitz in Waldkirch bei Freiburg unter anderem in Dänemark und Polen. Dort produziert das Faller Packaging mit seinen etwa 1.300 Mitarbeitern neben Packungsbeilagen auch Faltschachteln, Etiketten und Kombiprodukte. Das Unternehmen hatte erst Anfang November seinen Markenauftritt geändert. (jg)

Loader-Icon