Weiter Arbeitsbereich

Füll- und Verschließmaschine MRF 2010

15.10.2002 Die Monoblock-Füll- und Verschließmaschine MRF 2010 füllt Injektions- und Infusionsflaschen und verschließt sie mit Gummistopfen und Aluminium-Bördelkappen.

Die Monoblock-Füll- und Verschließmaschine MRF 2010 füllt Injektions- und Infusionsflaschen und verschließt sie mit Gummistopfen und Aluminium-Bördelkappen. Die Füllvolumia reichen bis zu 500 ml, die Ausbringung deckt mit 60 Behältnissen pro Minute den unteren Leistungsbereich ab. Die Maschine arbeitet mit allen gängigen Füllsystemen. Die Verschließstationen lassen sich leicht umrüsten. Durch die modulare Bauweise sind spezielle Kundenanforderungen in vergleichsweise kurzer Zeit umsetzbar. Der Betreiber erstellt die Füllprogramme menügeführt und ruft sie bei Formatwechsel per Knopfdruck ab. Bei der werkzeuglosen Umstellung auf ein anderes Behältnis müssen nur drei Formatteile gewechselt werden.

Loader-Icon