Auftrag über 3 Mio. Euro

GEA baut größte Olivenöl-Mühle Asiens

20.03.2019 Der Maschinenbauer GEA hat den Auftrag erhalten, die industrielle Ausrüstung für eine große Olivenölmühle in der Region Al-Jouf, Saudi-Arabien, zu bauen. Das Bauprojekt hat insgesamt ein Volumen von mehr als drei Millionen Euro. Die Anlage soll den Ertrag von zirka fünf Millionen Olivenbäumen aus einem Betrieb auf 3.000 ha Fläche verarbeiten.

Die Nadec-Group und GEA haben einen Vertrag über die modernste Olivenölgewinnung Asiens abgeschlossen. (Bild: Nadec)

Die Nadec-Group und GEA haben einen Vertrag über die modernste Olivenölgewinnung Asiens abgeschlossen. (Bild: Nadec)

Auftraggeber ist die National Agricultural Development Company (NADEC), eines der größten landwirtschaftlichen und nahrungsmittelverarbeitenden Unternehmen im Nahen Osten und in Nordafrika. Der Auftrag ist die zweite Phase eines laufenden Projekts und wird die bestehende Olivenölfabrik, die im Jahr 2016 errichtet wurde, erweitern. Diese Phase umfasst Bauingenieurwesen, Automatisierungstechnik, Prozesse und alle notwendigen Industrieanlagen, um die Olivenöl-Anlage zu betreiben.

Das von GEA geführte Projekt ist eine gemeinsame Anstrengung mehrerer spanischer Maschinenhersteller, die dem Kunden die Ölmühle schlüsselfertig übergeben werden. Nach Abschluss des Bauprozesses wird diese Anlage die größte und modernste Olivenöl-Mühle Asiens sein. Die NADEC Group und GEA sind langjährige Partner und haben bereits in der ersten Projektphase zusammengearbeitet. (ak)

Loader-Icon