Organisation

Gericht bestätigt Fresenius-Absage an Akorn

04.10.2018 Der Gesundheitskonzern Fresenius hat sich vor einem US-Gericht gegen den vormals anvisierten Übernahmepartner Akorn durchgesetzt. Der Court of Chancery in Delaware hat die Klage von Akorn auf Vollzug der Übernahmevereinbarung abgewiesen.

Anzeige

Fresenius hatte die im April 2017 mit dem Generikahersteller geschlossene Übernahmevereinbarung gekündigt, weil Akorn mehrere Vollzugsvoraussetzungen nicht erfüllt hat. So hatte die von Fresenius eingeleitete, unabhängige Untersuchung unter anderen schwerwiegende Verstöße gegen FDA-Vorgaben zur Datenintegrität bei Akorn zu Tage gefördert. Akorn hatte daraufhin Klage auf Erfüllung beim Court of Chancery in Delaware erhoben. Das jetzt gefällte Urteil ist noch nicht rechtskräftig. (ak)

Anzeige
Loader-Icon