kontinuierliche Pharmafertigung

Glatt und Driam vereinbaren Kooperation

25.07.2018 Der Prozesstechnik-Anbieter Glatt und der Coating-Spezialist Driam Anlagenbau haben eine strategische Partnerschaft vereinbart. Die beiden Unternehmen wollen künftig bei Projekten zur kontinuierlichen Pharmaproduktion zusammenarbeiten.

Anzeige
Maschinenhersteller-Allianz schafft für Kunden gemeinsames Dienstleistungsangebot

„Nach der Einführung kontinuierlicher Verfahren zur Nassgranulation, Wirbelschichtgranulation und -coating sowie der Direktverpressung wurde nun eine der letzten Lücken für die kontinuierliche Produktion mit Modcos geschlossen“, Thomas Hofmaier, Head of Business Unit Process Technologies Pharma, Glatt

Glatt verfolgt mit seinen modularen Modcos-Anlagen einen integrierten Systemansatz für kontinuierliche Prozessen in der Pharmaindustrie. Driam integriert dort sein Tablettenbeschichtungssystem Driaconti-T, eine Lösung zur kontinuierlichen Tablettenbeschichtung. Das Driam-System arbeitet sowohl mit funktionellen Beschichtungen (z. B. zur Magenresistenz, Lichtschutz etc.) als auch für kosmetische Anwendungen. „Nach der Einführung kontinuierlicher Verfahren zur Nassgranulation, Wirbelschichtgranulation und -coating sowie der Direktverpressung wurde nun eine der letzten Lücken für die kontinuierliche Produktion mit Modcos geschlossen“, sagt Thomas Hofmaier, Leiter der Glatt-Geschäftseinheit Process Technology Pharma. Die Lösung ermöglicht eine vollständige Rückverfolgbarkeit jeder Tablette sowie die exakte Regelung der Verweilzeit. Die Systeme sind mit verschiedenen PAT-Sensoren ausgestattet.

(as)

Anzeige
Loader-Icon