Schnell und ergonomisch

Helium- und Wasserstoff-Schnüffellecksucher ASM 306 S

21.07.2020 Zur Komplettierung seines Produktportfolios stellt Pfeiffer Vacuum mit dem ASM 306 S einen Prüfgas-Lecksucher vor, der alle industriellen Schnüffelanwendungen abdeckt, insbesondere in der Kälte- und Klimatechnik. Die hohe Empfindlichkeit (10-7 mbar l/s) für präzise und fehlerfreie Messungen zeichnet diese Neuentwicklung aus.

Entscheider-Facts

  • schnell und genau
  • für Dauereinsatz geeignet
  • hoher Gasdurchsatz

Der ASM 306 S wurde zur Durchführung schneller und wiederholbarer Messungen entwickelt, wobei entweder Helium oder Wasserstoff als Prüfgas zum Einsatz kommen. Das Gerät bietet kurze Signalerholzeiten bei großen Lecks und steigert damit die Betriebsverfügbarkeit. Bei der Entwicklung lag ein Augenmerk auf Ergonomie und Anwenderfreundlichkeit. Das Design und das geringe Gewicht der Schnüffelsonde erlauben dem Bediener ermüdungsfreies Arbeiten während seiner gesamten Arbeitsschicht. Der hohe Gasdurchsatz der Schnüffelsonde erlaubt eine einfache und präzise Lokalisierung von Lecks auch aus größerer Arbeitsentfernung und mit hohen Verfahrgeschwindigkeiten.

Zur flexiblen Anpassung an die jeweilige Anwendung ist die Sonde mit verschiedenen Schlauchlängen erhältlich. Die Schläuche können unabhängig von der Sonde gewechselt werden. Ganz besonders wurde auf die robuste Auslegung einschließlich Sonde und Schlauch geachtet. Das Hauptdisplay mit hochauflösendem 7-Zoll-Touchscreen zeichnet sich durch gute Ablesbarkeit aus. Im Falle eines Lecks leuchten je nach Signalstärke farbige LEDs direkt an der Schnüffelsonde in Echtzeit auf. Diese unmissverständliche visuelle Anzeige direkt an der Sonde erlaubt dem Bediener die volle Konzentration auf die Teileprüfung.

pfeiffer 2006pf002_Schnüffelecksucher Lecksuchgerät Vakuumtechnik

(Bild: Pfeiffer Vacuum)

Loader-Icon