Auch unter Belastung sauber

Hygienische Digital-Wägezellen

12.03.2018 Die digitalen Wägezellen von Eilersen basieren auf einem kapazitiven Messprinzip mit einem berührungslosen, robusten Keramiksensor. Da die Wägezellen keine beweglichen Teile enthalten und der keramische Sensor nicht mit dem Messkörper in Berührung ist, tolerieren sie sehr hohe Überbelastungen, Seitenbelastungen und Torsion.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • robuste Konstruktion
  • einfach zu reinigen
  • viele Anschlussoptionen

Die Wiegesysteme basieren auf robusten Wägezellen aus rostfreiem Edelstahl, die durch Laserschweißen nach IP68 hermetisch abgedichtet sind. Sie wurden für hygienische Anlagen entwickelt und zeichnen sich durch hohe Genauigkeit und Zuverlässigkeit aus. Die Wägezellen werden ohne den Einsatz von komplizierten Montagesätzen installiert, was eine einfache Reinigung sichert, um höchste Hygienestandards zu gewährleisten. Dies reduziert auch die Notwendigkeit von Wartungen, was wiederum die Gesamtbetriebskosten reduziert.

Alle Digital-Wägezellen werden mit sehr hohen Genauigkeiten vorkalibriert geliefert, was die Inbetriebnahmekosten senkt. Darüber hinaus benötigen die Wägezellen keine Kabelkästen. Die Kalibrierung ist nicht abhängig von der Kabellänge, die bis zu 100 Meter lang sein kann. Die Wägezellen-Module sind sowohl mit Profinet, Profibus DP, EtherNet IP, DeviceNet, Modbus ASCII / RTU und RS485 als auch mit analogem 4-20 mA / 0-10 V Ausgang erhältlich und können in OIML- und Atex-zertifizierten Versionen geliefert werden.

Achema 11.0 G51

Anuga Foodtec 10.2  H053

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Herstellers.

1804pf901

Anzeige
Loader-Icon