Individuell im Akkord

Individuell im Akkord

Pharma
Food
Kosmetik
Chemie
Planer
Betreiber
Einkäufer
Manager

13.04.2017 Wenn es auch nicht um die berühmt-berüchtigte Losgröße „1“ ging, so suchte das Schweizer Unternehmen David doch nach einer Möglichkeit, seinem Nahrungsergänzungsmittel Verpackungen mit einem individuellen Erscheinungsbild zu geben.

Entscheider-Facts für Betreiber

  • Ein Hersteller suchte nach einer Möglichkeit, den Verpackungen seines Produktes ein individuelles Erscheinungsbild geben zu können – ohne dabei die Wirtschaftlichkeit aus den Augen zu verlieren.
  • Die Lösung fand er in der Kooperation mit einem Lohnverpacker, der die Getränkedosen mithilfe der Digitaldruck-Technologie bedruckt.
  • Hierdurch konnte der Hersteller sowohl die Identifikation des Kunden mit dem Produkt steigern, als auch eine hohe Markenpräferenz aufbauen.

Konzipiert ist das Produkt für Personen mit erhöhtem Nährstoffbedarf, wobei Aspekte wie Vitalität und Ausdauer, aber auch die Sinnhaftigkeit des täglichen Wirkens im Zentrum der Unternehmensvision stehen. Um dies am Point of Sale kommunizieren zu können, vertreibt der Hersteller seine Produkte mit auf die verschiedenen Zielgruppen individuell zugeschnittenen und mit einer emotionalen Bildsprache versehenen Verpackungen. Diese Verpackungslösungen realisiert der Hersteller mit dem Schweizer Lohnverpacker Model.

Bild: Model

Im digitalen Verpackungsdruck realisiert der Dienstleister individuelle Kommunikationslösungen. (Bild: Model)

Hohe Qualität, niedrige Fristen

Um die unterschiedlichen Zielgruppen möglichst gezielt und authentisch anzusprechen, entstanden insgesamt drei verschiedene Verpackungsgrößen und neun unterschiedliche Layouts. Jede dieser Verpackungen hat zum Ziel, eine spezifische Kundengruppe mit der für sie passenden Botschaft und den darauf abgestimmten Bildern in ihrer Erlebniswelt abzuholen. Dieses Anforderungsprofil passt gut zur Digitaldrucktechnologie des Dienstleisters. Denn dessen Vorteile wie größtmögliche Flexibilität in der Gestaltung, schnelle Wechsel der Bildmotive, hohe Druckqualität und kurze Bestellfristen kann der Lohnhersteller dabei flexibel ausspielen. Neben den emotionalen gab es natürlich auch funktionale Anforderungen an die Verpackung: Während des Transports muss die Getränkedose optimal geschützt sein, um unversehrt beim Empfänger anzukommen.

Kontaktlos Technologie

Darüber hinaus soll die Verpackung aber auch Wiedererkennungswert und Vorfreude auf das Produkt ausstrahlen – was die im digitalen Vierfarbdruck mit lebensmittelechten Farben erstellte Verpackung ermöglicht. Denn mithilfe der digitalen Drucktechnologie kann das Unternehmen auch bei Geschwindigkeiten von 200 m/min die Personalisierung kleiner und großer Auflagen realisieren. Je nach Verpackungsgröße lassen sich so 6.000 bis 24.000 Kar-tons/h digital bedrucken. Verschiedene Layoutvarianten kann der Dienstleister zu einem Fertigungslos zusammenfassen. Damit ist der Digitaldruck die kostengünstige Alternative zum aufwendigeren Offsetdruck: Druckplattenkosten entfallen, Kunden können mittlere und große Auflagen kurzfristig ordern und damit am Markt schneller agieren sowie den Handel flexibler bedienen. Gleichzeitig entsteht durch die Inkjet-Technologie kein direkter Kontakt auf das Trägermedium. So bleiben der Druckbereich unangetastet und das Verpackungsmaterial unbelastet.

Hier gelangen Sie zum Dienstleister.

Auf unserem Portal finden Sie weitere Beiträge rund um den Verpackungsdruck.

Heftausgabe: Juni 2017

Über den Autor

Christiane Diekmann, freie Journalistin für Model
Loader-Icon