- Anzeige -
#empowerthefield: Das Industrie 4.0 Programm

Intelligenter kalibrieren und vorausschauend warten

28.09.2020 Praxisorientierte Lösungen für die Industrie 4.0 nehmen endlich konkrete Gestalt an. Der Messgerätehersteller Endress+Hauser hat mit Partnern aus der Lebensmittel- und Pharmaindustrie Lösungspakete entwickelt, die sofort umsetzbar sind und konkrete Vorteile bringen.

Mobile Worker mit Smartphone oder Tablet erfasst per Scan-App ein Messgerät (Bild: Endress+Hauser)

Die Smart Factory benötigt ein starkes Fundament. Sie muss von unten nach oben aufgebaut werden, oder wie die Experten von Endress+Hauser betonen, von der Feldebene an aufwärts. Moderne Feldgeräte liefern heutzutage nicht nur die benötigten Messwerte, mit denen zum Beispiel die hygienische Sicherheit von Produktionsprozessen kontrolliert wird. Sie erzeugen darüber hinaus einen kontinuierlichen Strom aus zusätzlichen Sensor-Diagnose- und Monitoringdaten.

97 % dieser Felddaten werden aber bisher nicht genutzt. Um dies zu ändern, hat der Messgerätehersteller Endress+Hauser das Industrie 4.0 Programm #empowerthefield entwickelt. Es besteht aus intelligente Prozesssensoren, Cloud Apps, Schnittstellen und Konnektivitäts-Komponenten, die das Unternehmen in praxisorientierten Lösungspaketen zusammengefasst hat.

Predictive Maintenance senkt Kosten für Kalibrierungen

In Hygieneprozessen der Lebensmittel- und Pharmaindustrie ist die regelmäßige Kalibrierung von Messgeräten das A und O, um kontinuierlich die einwandfreie Produktqualität zu gewährleisten. Die Kalibrierungen verursachen entsprechende Kosten durch Prozessunterbrechungen und den personellen Aufwand. Von der Industrie 4.0 und dem Industrial Internet of Things (IIoT) erhoffen sich Anlagenbetreiber deshalb eine Reduzierung der Kalibrierungskosten durch Predictive Maintenance. Das Lösungspaket Vorausschauende Wartung verwirklicht diesen Wunsch. Es analysiert den Datenstrom der intelligenten Sensorik in den Messgeräten mit Hilfe smarter Algorithmen und bestimmt den aus Kosten- und Qualitätssicht optimalen Zeitpunkt für Wartungsmaßnahmen und Kalibrierungen. In der Regel können Betreiber mit Hilfe des Lösungspakets ohne Risiko für die Prozesskonformität ihre Kalibrierungszyklen verlängern und damit Kosten einsparen.

Ergänzt werden diese Kostenvorteile durch einfachere Prozesse. So erfolgt die Verifizierung von Messgeräten im IIoT ohne Prozessunterbrechung. Die Prüfergebnisse werden automatisch dokumentiert und stehen im Asset Management sofort zur Verfügung. Das Ergebnis ist überzeugend. Die Anlagenverfügbarkeit steigt und die Kosten im Kalibrierungsmanagement sinken.

Feldgeräte, die mitdenken

Die Lösungspakete Anlagenüberblick und Anlagenüberwachung, integrieren Industrie 4.0 Funktionen im Asset Management. Mit Hilfe der Pakete werden in zwei Schritten ein digitaler Zwilling der installierten Basis erzeugt, wodurch sich völlig neue Optimierungsmöglichkeiten eröffnen. Dazu werden die Feldgeräte zunächst schnell und fehlerfrei mit einer Scanner App per Smartphone oder Tablet manuell oder mit dem Edge Device von Endress+Hauser vollautomatisch erfasst. Das schafft im ersten Schritt einen vollständigen Überblick über die installierte Basis. Dank der neuen Transparenz entdecken Asset Manager insbesondere in älteren Bestandsanlagen schon während der digitalen Erfassung Feldgeräte, die veraltet oder sogar überflüssig sind.

Im zweiten Schritt werden die digitalen Zwillinge der Messgeräte in der sicheren Industrie-Cloud von Endress+Hauser mit historischen Lebenszyklusdaten, Betriebsanleitungen und Kalibrierberichten verknüpft. Das Asset Management kann mit aufgewerteten und kontextualisierten Daten arbeiten. Entscheidungen lassen sich besser vorbereiten und nachvollziehbar rechtfertigen.

Die Digitalisierung bringt Bewegung ins Asset Management. Die Smart Factory wird Realität. Die Messgeräte ›denken‹ plötzlich mit. Über ihre Selbstdiagnosefunktionen kontrollieren sie sich eigenständig. Das System assistiert dem Asset Manager und dem Wartungspersonal. Es gibt konkrete Handlungsanweisungen, mit denen Fehler schnell und zuverlässig behoben werden. Und am Ende ihres Lebenszyklus empfehlen die digitalen Zwillinge der Messgeräte sogar passende Nachfolgeprodukte.

Effiziente und motivierte Mobile Worker

Mobile Worker benötigen bei ihren Wartungseinsätzen eine effiziente Führung durch relevante Informationen und klare Handlungsweisungen. Mit dem Lösungspaket Mobile Asset Management erhalten sie per Smartphone oder Tablet mobil Zugriff auf die digitalen Zwillinge der Feldgeräte. So hat das Wartungspersonal vor Ort alle notwendigen Informationen zur Verfügung, um Aufträge schnell und zuverlässig zu erledigen. Alle Wartungseinsätze, Kalibrierungen und Verifizierungen werden automatisch dokumentiert und sicher gespeichert. Mit dem Industrie-Tablet von Endress+Hauser ist das mobile Asset Management auch in Ex-Bereichen möglich.

Der Erfolg lässt sich messen. Die Mobile Worker gehen zielsicherer und effizienter vor. Das System erspart ihnen zeitraubende Nachfragen im Asset Management oder sogar einen Abbruch eines Vor-Ort-Einsatzes wegen fehlender Informationen. Die effiziente Unterstützung des Personals steigert die Motivation, verkürzt Stillstände und erhöht damit die Anlagenverfügbarkeit. Arbeitsprozesse können intelligent optimiert werden, sodass in der Folge Personal- und Wartungskosten sinken.

Mess- und steuerbar durch die Unternehmensführung

Von der Feldebene auf die Führungsebene – das Industrie 4.0 Programm von Endress+Hauser kulminiert in Lösungen, mit denen der Erfolg von Optimierungen durch die Unternehmensführung mess- und steuerbar wird. Umfassende Konnektivitäts-Komponenten integrieren die Leistungen der Lösungspakete in Enterprise Anwendungen wie SAP.

Damit verschafft das Industrie 4.0 Programm von Endress+Hauser der Lebensmittel- und Pharmaindustrie zu greifbaren Vorteilen im Wettbewerb. Dank ihrer Flexibilität und Bottom-up-Architektur eröffnen die konkreten Lösungspakete in Bestandsanlagen einen kostengünstigen Migrationspfad in die Smart Factory, der sich wirtschaftlich sofort auszahlt.

Erfahren Sie mehr über das Programm auf der Homepage von Endress+Hauser.

Loader-Icon