Bio in die Kapsel

Kapselfüllmaschine FEC40 im Einsatz bei Nahrungsergänzungsmittel-Hersteller

Pharma
Food
Kosmetik
Chemie
Planer
Betreiber
Einkäufer
Manager

23.09.2019 Bei Nahrungsergänzungsmitteln in Kapselform ist nicht nur hohe Qualität gefragt, sondern auch Schnelligkeit.

Entscheider-Facts

  • Bei Standard Process wird die Kapselfüllmaschine FEC 40 zur Produktion von Nahrungsergänzungsmitteln eingesetzt.
  • Durch die hohe Ausbringungsmenge sinken die Produktionskosten pro Kapsel deutlich.
  • Der Antrieb mit Servo- und Torquemotoren sorgt für Flexibilität beim Einrichten und Umrüsten.
Vitaminschub2

Der Markt für Nahrungsergänzungsmittel wächst rapide.
Bild: Michael Tieck ‒ stock.adobe.com

Bei Standard Process wird dazu die neue Kapselfüllmaschine von Fette Compacting eingesetzt: Sie erreicht eine Ausbringungsleistung von 400.000 Kapseln pro Stunde. Weltweit wächst der Markt für Nahrungsergänzungsmittel (NEM) in rasantem Tempo. Marktforscher schätzen den globalen Jahresumsatz auf rund 133 Milliarden US-Dollar. Bis 2024 erwarten sie ein Wachstum von 7,5 % pro Jahr. Dabei sollen allein die NEM auf Vitaminbasis bis Ende 2024 fast die Hälfte des Umsatzes ausmachen.

Dieser Trend entwächst einem veränderten Bewusstsein der Konsumenten. „Die Verbraucher sind in den letzten Jahren besser informiert worden. Sie haben sich auf Vollwertkost, natürliche und biozertifizierte Zutaten und Produkte umgestellt“, weiß Andrew Holtz, Maintenance Manager von Standard Process. „Die Kunden erwarten heute hochwertige Zutaten und Qualitätsprodukte von Qualitätsunternehmen, die sich respektvoll gegenüber ihren Mitarbeitern und der Umwelt zeigen.“

Heftausgabe: Oktober 2019
Seite:
Jan-Eric Kruse,  Managing Director, Fette Engineering

Über den Autor

Jan-Eric Kruse, Managing Director, Fette Engineering
Loader-Icon