Ausrüstung

Kupplungen EWLC , EWC und ECR

06.02.2019 Die Metallbalgkupplung Typ EWC von Enemac kann auch in sterilen und säurehaltigen Umgebungen eingesetzt werden. Sie besteht aus einem 4-welligen Edelstahl-Balg.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • Wellenkupplung und Distanzkupplung
  • bis 1.200 bzw. 1.300 Nm
  • bis 350 °C

Die Kupplung ist für Nennmomente zwischen 5 und 1.300 Nm lieferbar. Ihr Balg besteht aus  dem Werkstoff 1.4571, die Edelstahlnaben werden aus 1.4301/V2A gefertigt und auch die Schrauben bestehen aus Edelstahl. Um den hohen Hygienevorschriften zu entsprechen, verzichtet der Hersteller auf das herkömmliche Klebeverfahren und verbindet die Teile im Mikro-Plasma-Schweißverfahren, welches eine unbegrenzte Dauerfestigkeit zwischen -50°C und 350 °C garantiert.
Müssen in anspruchsvollen Umgebungen jedoch weitauseinander liegende Wellen hygienisch miteinander verbunden werden, bietet sich der Einsatz der rostfreien Distanzkupplung EWLC an.
Diese Kupplungstype, mit einer Baulänge von bis zu 3 m, hat ein längenvariables Zwischenrohr aus Edelstahl A2 oder A4, das dem Kundenwunsch entsprechend angepasst wird. Verbunden wird dieses Rohr mit zwei Metallbalgkupplungen aus Edelstahl A4. In vielen Fällen kann die EWLC Distanzkupplung als spielfreie Verbindungs-, Gelenk- oder Synchronwelle eingesetzt werden. Die EWLC gibt es in sieben Baugrößen mit einem Nennmoment von bis zu 1.200 Nm. Wellendurchmesser zwischen 7 mm und 85 mm können aufgenommen werden.

www.enemac.de

1901pf908

Anzeige
Loader-Icon