Für Reindampfanwendungen entwickelt

Lebensmittelsichere Sitzventile 505/555

04.02.2013 Für den Einsatz in Anlagen der Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie bietet Gemü mehrere Sitzventile, darunter das Reindampfventil GEMÜ 505/555, an. Mit der Einhaltung von SML- (spezifisches Migrationslimit) und QM-Werten (höchst zulässiger Restgehalt im Material) bei allen produktberührten Bauteilen und Rückverfolgbarkeit derselben erfüllt das Ventil die EU-Rahmenverordnung 1935/2004 und ist deshalb geeignet für den Einsatz in Lebensmittelanwendungen.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • GMP-gerecht
  • chargenbezogene Fertigung
  • lückenlose Rückverfolgung
Lebensmittelsichere Sitzventile 505/555

Pneumatisches Sitzventil 555 (Bild: Gemü)

Ursprünglich für einen namhaften Kunden aus der Pharmaindustrie entwickelt, wurde die Ventilauslegung jetzt auf Reindampf-Anwendungen in der Lebensmittelindustrie angepasst, beziehungsweise erweitert. Die pneumatischen (Gemü 555) und handbetriebenen (gemü 505) Schrägsitzventile orientieren sich dabei an den GMP-Richtlinien und stehen für hohe Qualität: Alle Medium berührenden Teile sind aus hochwertigem Edelstahl gefertigt, die Dichtwerkstoffe genügen den Anforderungen der FDA sowie der EU-Rahmenverordnung. Alle Ventile werden chargenbezogen gefertigt und in einem Produktionsablauf zusammengefasst, um eine lückenlose Rückverfolgung aller Medium berührenden Komponenten wie Ventilkörper, Tellerscheibe, Absperrdichtung, Faltenbalg sowie weiterer Teile zu gewährleisten. Neben der Werksbescheinigung 2.1, dem Werkszeugnis 2.2 und den Abnahmeprüfzeugnissen 3.1 und 3.2 nach DIN EN 10204 kann somit bei Bedarf zusätzlich eine Konformitätserklärung der Verordnung (EG) Nr. 1935/2004 für GEMÜ 505/555 ausgestellt werden.

Hier gehts zum Hersteller.

Lebensmittelsichere Sitzventile 505/555 1302pf702

Lebensmittelsichere Sitzventile 1303pf902

Anzeige
Loader-Icon