Ansgar Kretschmer

Redakteur

E-Mail-Adresse: ansgar.kretschmer@huethig.de
Telefonnummer: +49 6221 489-400

Ansgar Kretschmer hat Biochemie studiert, mit Schwerpunkten in pharmazeutischer Biologie und instrumenteller Analytik. Nach einer kurzen Zeit in der pharmazeutisch-analytischen Methodenentwicklung schreibt er nun lieber über Technik und Wissenschaft, anstatt selbst zu forschen und zu entwickeln. Seit 2016 ist er Redakteur für die Fachmagazine CHEMIE TECHNIK und Pharma+Food.

27. Mai. 2022 | 11:57 Uhr
Innenansicht im Labor am Zentrum "Closer to the Formulator"
"Closer to the Formulator"

DFE Pharma eröffnet Zentrum für Formulierungs-Dienstleistungen in Indien

Auftragsentwickler DFE Pharma hat in Hyderabad, Indien, sein Zentrum "Closer to the Formulator" (C2F) in Betrieb genommen. Das Zentrum stellt Fachwissen im Bereich Hilfsstoffe bereit und unterstützt Pharmaunternehmen beim Entwickeln von Formulierungen.Weiterlesen...

25. Mai. 2022 | 15:37 Uhr
Die Produktionsanlage Solida 1 von Bayer, bei der Glatt Ingenieurtechnik als Systemintegrator involviert war, wird eine lernende Anlage.
Ausstattung durch Glatt Ingenieurtechnik

Bayer feiert Richtfest für lernende Solida-Anlage

Der Bayer-Konzern errichtet am Standort Leverkusen eine „lernende Fabrik“ zur Arzneimittelproduktion. Systemintegrator Glatt ist verantwortlich für Lieferung, Montage und Inbetriebnahme des Projekts.Weiterlesen...

AQ700 Discrete Analyzer
Vielseitiges und präzises Analysegerät

Diskreter Analysator AQ700

Der AQ700 ist der Diskrete Analysator mit dem höchsten Durchsatz und der höchsten Kapazität im Angebot von Seal Analytical.Weiterlesen...

25. Mai. 2022 | 07:13 Uhr
Tablettenpresse am Pfizer-Standort Freiburg
300 Millionen Euro Investition

Pfizer eröffnet High-Containment-Werk in Freiburg

Der Pfizer-Standort Freiburg hat seine „HighCon“-Fabrik eröffnet. Mit einem Investitionsvolumen von knapp 300 Mio. Euro hat Pfizer das Werk in den letzten drei Jahren zu einer der weltweit modernsten Produktionsstätten der Pharmaindustrie ausgebaut.Weiterlesen...

TOC Analysator
Moderne Technologie im kompakten Design

TOC-Analysator eTOC für die Reinstwasseranalyse

Der TOC-Analysator eTOC von Shimadzu nutzt eine leistungsstarke, quecksilberfreie Excimerlampe. In Kombination mit der „Active-Path“ -Technologie ist das System leistungsstark und umweltfreundlich.Weiterlesen...

20. Mai. 2022 | 13:33 Uhr
3D-Rendering des neuen Standorts von Maxicells in Silivri bei Istanbul.
Hightech-Greenfieldprojekt

Chemgineering baut Plasmafraktionierungsanlage in der Türkei

Für das Unternehmen Maxicells plant und baut Chemgineering eine Blutplasma-Fraktionierungsanlage in der Türkei. Mit der Investition von 600 Mio. Euro will der Auftraggeber eine autarke Versorgung mit Plasmaprodukten aufbauen.Weiterlesen...

kaeltemaschine
Schnell aufheizen oder abkühlen

Kältemaschine 450F

Die Kältemaschine 450F von Julabo bietet bei geringem Füllvolumen eine vergleichsweise hohe Kälteleistung von bis zu 450 Watt.Weiterlesen...

19. Mai. 2022 | 08:11 Uhr
Burim Mirakaj (Mitglied im Verwaltungsrat der Vinci Energies Schweiz AG, Präsident des Verwaltungsrates der Actemium Schweiz AG und der Axians Schweiz AG), Sven Herrmann (Managing Director SI-TEC), Michael Bicik (Lead Engineer SI-TEC) und Stefano Camuso (CEO Axians & Actemium Switzerland) bei der Vertragsunterzeichnung
Industrielle Planung und Engineering

Vinci Energies übernimmt Schweizer Unternehmen SI-TEC

Vinci Energies, der Energie- und Digital-Bereich der Vinci Gruppe, hat das Schweizer Unternehmen SI-TEC übernommen und baut damit seine Position im Markt für industrielle Automatisierung und Prozess Engineering aus.Weiterlesen...

Digitale Kältemittelwaage
Mühelos Messen im Kältebereich

Digitale Kältemittelwaage Testo 560i

Die drahtlose Kältemittelwaage Testo 560i vom Weltmarktführer für Messtechnik erleichtert das Befüllen von Kälteanlagen und Wärmepumpen deutlich.Weiterlesen...

18. Mai. 2022 | 13:19 Uhr
Impfstoff-Produktion bei Valneva, Person in Reinraumkleidung an Bioreaktor
Stockendes Zulassungsverfahren

EU kündigt Impfstoff-Liefervertrag mit Valneva

Die EU-Kommission hat ihren Vertrag mit Impfstoff-Entwickler Valneva gekündigt. Das Zulassungsverfahren für den Totimpfstoff gegen Covid-19 läuft stockend, dem Entwickler bleibt nun nur noch wenig Zeit, um den Deal zu retten.Weiterlesen...